responsive nav

Alle Nachrichten für Olympic Worldcup - Semaine Olympique Française - Hyères FRA

Regatta-Info
loading content
Olympic Worldcup - Semaine Olympique Française - Hyères FRA

Samstag, 23. April 2011– Freitag, 29. April 2011

Website: sof.ffvoile.net/

Regatta-News
Samstag, 30. April 2011   (Bild © Guillaume Durand)

Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique - Hyères FRA - Medal Races

 Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique - Hyères FRA - Medal Races Beim immer sehr leichten und ablandigen Morgen-Wind wurden gestern direkt vor dem Hafen die Medal Races der Semaine Olympique ausgetragen. Die sehr unkonstanten und löcherigen Winde sorgten für abwechslungsreiche Regatten, zumeist standen die Sieger aber bereits vorher fest. Ben Ainslie GBR gewann auch das Medal Race der Finns, Zach Railey USA konnte sich noch auf Rang 2 verbessern, Bronze gging an Pieter-Jan Postma NED. Auch Pietro und Gianfranco Sibello ITA standen bei den 49ern schon als Sieger fest, d'Ortoli/Delpech FRA und Warrer/Hansen DEN belegten die Ehrenplätze. Einen französischen Doppelsieg gab es bei den 470er-Männer durch Pierre Leboucher/Vincent Garos FRA und Nicolas Charbonnier/Sofian Mion FRA, Barreios/Sarmiento ESP rückten noch auf Rang 3 vor. Keine Veränderung mehr gab es bei den 470er-Frauen: Tara Pacheco/Berta Betanzos ESP gewann vor Hannah Mills/Saskia Clark GBR und Penny Clark/Kathrina Hughes GBR. Bei den Starbooten gewannen Robert Scheidt/Bruno Prada BRA vor Xavier Rohart/Pierre-Alexis Ponsot FRA und George Szabo/Mark Strube USA. Im Finale des Frauen-Match Race besiegte Lucy Macgregor GBR Sally Barkow USA mit 3-0, Renée Groeneveld NED mit ihrem Team gewann Bronze im kleinen Final gegen Claire Leroy FRA. In einer knappen Entscheidung siegte Piotr Myszka POL bei den RS:X-Windsurfern vor Julien Bontemps FRA und Shahar Zubari ISR, Blanca Manchon ESP gewann bei den RS:X-Surferinnen deutlich vor Charline Picon FRA und Bryony Shaw GBR. Der Schlussbericht und die Videos der Medal Races.
Samstag, 30. April 2011   (Bild © Guillaume Durand)

Laser - Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique - Hyères FRA - Medal Races

 Laser - Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique - Hyères FRA - Medal Races Mit einem Sieg auch im bei leichten und unkonstanten Winden ausgetragenen Medal Race der Laser Standard machte Javier Hernadez ESP gestern alles klar. Silber und Bronze gehen an Tonci Stipanovic CRO und Tom Slingsby AUS. Bei den Laser Radial konnte Sara Winther NZL mit einem 5. Rang ihre Führung knapp behaupten, mit nur noch einem Punkt Vorsprung auf Sarah Steyaert FRA gewann die Neuseeländerin ihren zweiten Weltcup in Folge. Gintare Scheidt-Volungeviciute LTU holte sich die Bronze-Medaille. Der offizielle Bericht und die Videos der Medal Races.
Samstag, 30. April 2011   (Bild © Guillaume Durand)

Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique - Hyères FRA - Rang 5 für Marazzi/De Maria SUI

 Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique - Hyères FRA - Rang 5 für Marazzi/De Maria SUI Trotz einer Strafe wegen Pumpens und einem Strafkringel konnten sich Flavio Marazzi/Enrico De Maria SUI in einem bei sehr unkonstanten Winden ausgetragenen Medal Race bei den Starbooten noch auf Rang 4 des Medal Races vorkämpfen und sich damit den 5. Schlussrang bei der SOF sichern - ihr erstes Top-Ten Resultat seit langem. Weniger gut lief es der ehemaligen Schweizer Olympia-Teilnehmerin Emmanuelle Rol SUI/FRA mit Vorschoterin Hélène Defrance FRA bei den 470er-Frauen: Als 9. Im Medal Race büssten die beiden noch einen Rang in der Gesamtwertung ein, als 5. haben sie aber trotzdem die Führung in den Olympia-Selektionen des starken französischen Teams übernommen. Die Videos der Medal Races.
Freitag, 29. April 2011   (Bild © Guillaume Durand)

Laser - Olympic Worldcup - Semaine Olympique - Hyères FRA - Day 6

 Laser - Olympic Worldcup - Semaine Olympique - Hyères FRA - Day 6 Während in den meisten anderen Olympia-Klassen die Würfel um den Sieg bereits gefallen sind, wird in beiden Laser-Feldern die Entscheidung um den Sieg erst im heutigen Medal Race fallen. Die besten Chancen bei den Laser Standard hat Javier Hernandez ESP, der 13 Punkte Vorsprung auf das Duo Tom Slingsby AUS und Tonci Stipanovic CRO aufweist. Mit einem Punkt Rückstand ist auch Pavlos Kontides CYP noch im Medaillen-Rennen. Laser aus 10 verschiedenen Nationen qualifizierten sich für das Medal-Race.
Im Feld der Laser Radial hat Sara Winther NZL wieder die Führung übernommen, Sarah Steyaert FRA liegt 7 Punkte zurück, knapp dahinter folgen Donghshuang Zhang CHN und Gintare Scheidt-Volungeviciute LTU. Die Videos des Tages und der offizielle Berichte.
Freitag, 29. April 2011   (Bild © Jean-Marie Liot)

Olympic Worldcup - Semaine Olympique - Hyères FRA - Day 6 - Marazzi/De Maria SUI im Medal Race dabei

 Olympic Worldcup - Semaine Olympique - Hyères FRA - Day 6 - Marazzi/De Maria SUI im Medal Race dabei Mit einer konstanten Leistung - gestern gab es die Tagesränge 9/10/17 - konnten sich Flavio Marazzi/Enrico De Maria SUI bei den Starbooten gestern als einziges Schweizer Team für ein Medal Race qualifizieren. Als 6. liegen sie 15 Punkte hinter der Silbermedaille, eine weiterer Steigerung ist durchaus möglich. Zufrieden sein kann auch Christoph Bottoni SUI, der als 27. bei den Laser Standard einmal mehr ein gutes Resultat in dieser Leistungs-stärksten Olympia-Klasse erreicht. Der 16. Schlussrang von Richard Stauffacher bei seinem Comeback bei den RS:X-Surfern kann sich ebenfalls sehen lassen, auch wenn einige der Topsurfer in Hyères nicht dabei waren. Weit unter ihrem Wert musste sich dagegen Nathalie Brugger SUI geschlagen geben, sie wurde lediglich 37. bei den Laser Radial. Manon Luther SUI gewann die Silverfleet und klassierte sich als 50. Bei den 470er-Männer konnten sich Adrien und Olivier Gremaud SUI in der Gold-Fleet auf Rang 50 verbessern, Stéphanie und Romy Hasler SUI fielen bei den 470er-Frauen noch auf Rang 29 zurück. Bester Schweizer Finn blieb Christoph Christen SUI als 56. Der offizielle Bericht.
Donnerstag, 28. April 2011   (Bild © Guillaume Durand)

Olympic Worldcup - Semaine Olympique - Hyères FRA - Day 4 - Schwache Winde

 Olympic Worldcup - Semaine Olympique - Hyères FRA - Day 4 - Schwache Winde Leichte und drehende Winde zwischen 6 und 8 kn sorgten gestern in einigen Klassen für grosse Veränderungen in den Klassementen, meist konnten sich die Führenden aber behaupten. Mit einem weiteren Tagessieg baute Ben Ainslie GBR seine Führung bei den Finns weiter aus, Jan-Pieter Postma NED liegt bereits 13 Punkte zurück, Giles Scott GBR folgt auf Rang 3. Auch bei den 470er-Männer konnten sich die Führenden Charbonnier/Mion FRA weiter absetzen, Leboucher/Garos FRA folgen mit 10 Punkten Rückstand auf Rang 2, Belcher/Page AUS sind nun 3. Bei den 470er-Frauen liegen Tara Pacheco/Berta Betanzos ESP bereits 26 Punkte voraus, Giulia Conti/Giovanna Michol ITA und Hannah Mills/Sakia Clark GBR folgen dahinter. Als Tagesbeste mit zwei Laufsiegen sind Emmanuelle Rol/Hélène Defrance FRA/SUI nun auf Rang 5 vorgerückt. 19 Punkte beträgt der Vorsprung von Robert Scheidt/Bruno Prada BRA bei den Starbooten, Szabo/Strube USA und Rohart/Ponsot folgen dahinter. Einzig bei den 49ern gab es einen Leader-Wechsel: Pietro und Gianfranco Sibello ITA übernahmen die Führung vor den Tagesbesten Jonas Warrer/Sören Hansen DEN, Fletcher/Sign GBR sind auf Rang 3 zurückgefallen. Bei den Windsurf-Männern rückte Piotr Myszka POL mit zwei Laufsiegen bis auf zwei Punkte zum weiterhin führenden Shahar Zubari ISR auf, mit 6 Laufsiegen in 8 Wettfahrten bleibt Blanca Manchon ESP bei den RS:X-Surferinnen eine Klasse für sich, Charline Picon FRA und neu Alessandra Sensini ITA folgen dahinter. Im Frauen-Match-Race kommt es heute zu den Viertelfinals McGregor GBR/Tulloch USA, Le Berre FRA/Barkow USA, Groeneveld NED/Echegoyen ESP und Skudina RUS/Leroy FRA. Der offizielle Bericht und die Videos des Tages.
Donnerstag, 28. April 2011   (Bild © Guillaume Durand)

Laser - Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique - Hyères FRA - Day 4 - Neue Führende

 Laser - Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique - Hyères FRA - Day 4 - Neue Führende Drei Wettfahrten bei leichten und unkonstanten Winden brachten gestern in der Goldfleet der Laser Standard einen Wechsel an der Spitze. Tom Slingsby AUS musste nach einem schlechten Tag (17/37/13) seine Führung an Javier Hernandez ESP abgeben, und auch Simon Grotelüschen GER zog am australischen Weltmeister vorbei. Die Tages-Siege gingen Milan Vujasinovic CRO, Jesper Stahlheim SWE und Andreas Geritzer AUT. Mit der ehemaligen Weltmeisterin Sarah Steyaert FRA gibt es auch bei den Laser Radial eine neue Führende, ihr Vorsprung auf Sara Winther NZL beträgt 10 Punkte, Sophie de Turckheim FRA folgt auf Rang 3. Fatima Reyes ESP und Dongshuang Zhang CHN gewannen die beiden Wettfahrten des Tages. Die Videos des Tages und der offizielle Bericht.
Mittwoch, 27. April 2011   (Bild © Jean-Marie Liot)

Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique - Hyères FRA - Day 3 - Abschluss der Qualifikationen

 Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique - Hyères FRA - Day 3 - Abschluss der Qualifikationen Alle Klassen, die bisher in mehrere Felder aufgeteilt waren beendeten gestern ihre Qualifikationen für Gold- und Silverfleet. Die spät einsetzenden Winde und ein heraufziehendes Gewitter am Abend liessen meist nur eine einzige, taktisch anspruchsvolle Wettfahrt zu. Mit zwei Laufsiegen gestern übernahm Ben Ainslie GBR nun souverän die Führung bei den Finns. Jan-Pieter Postma NED und Ed Wright GBR folgen dahinter. Keine Veränderungen gab es an der Spitze der 49er mit Fletcher/Sign GBR vor Nielsen/Nielsen DEN und Sibello/Sibello ITA. Im französischen Duell um die Führung bei den 470er-Männer haben Charbonnier/Mion FRA nun mit einem Punkt Vorsprung auf Leboucher/Garos FRA und Belcher/Page AUS übernommen. Tara Pacheco/Berta Betanzos ESP konnten bei den 470er-Frauen ihre Führung auf Giulia Conti/Giovanna Michol ITA behaupten. Eine Klasse für sich bleiben auch Robert Scheidt/Bruno Prada BRA, die nach einer Aufholjagd ihren Vorsprung auf 12 Punkte ausbauen konnten. Florent/Rambeau FRA und Rohart/Ponsot FRA folgen auf den Rängen 2 und 3. Im Frauen-Match-Race ist erst die Hälfte der Repechage gesegelt, Genny Tulloch USA, Trine Abrahamsen DEN und Anne-Claire Le Berre FRA mit je 2-1 Siegen haben zur Zeit die besten Chancen auf die beiden verbleibenden Viertelfinal-Plätze. Bei den RS:X-Windsurfern hat Leichtwindspezialist Shahar Zubari ISR mit einem weiteren Laufsieg seine Führung ausgebaut, Julien Bontemps FRA folgt auf Rang 2. Ungefährdet weiterhin auch Blanca Manchon ESP bei den RS:X-Surferinnen, Charline Piccon FRA und Peina Chen CHN liegen schon deutlich zurück. Der offizielle Bericht und die Videos des Tages.
Mittwoch, 27. April 2011   (Bild © Guillaume Durand)

Laser - Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique - Hyères FRA - Day 3

 Laser - Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique - Hyères FRA - Day 3 Erst in der leichten und unkonstanten Nachmittags-Thermik konnte in der Bucht von Hyères zur einzigen Wettfahrt des Tages gestartet werden. Bei den Laser Standard verteidigte Tom Slingsby AUS seine Führung mit einem 3. Laufrang, Andy Maloney NZL liegt als 2, bereits 9 Punkte zurück. Tagessieger Simon Grotelüschen GER und Javier Hernandez ESP folgen punktgleich auf Rang 3. Weiter leiden muss dagegen Olympia-Sieger Paul Goodison GBR, der als bester Engländer erst auf Rang 24 folgt. Auch Sarah Winther NZL konnte bei den Laser Radial ihren ersten Rang behaupten, Tagessiegerin Sarah Steayaert FRA rückte allerdings bis auf einen Punkt auf, an 3. Stelle liegt nun Marit Bouwmeester NED. Mit der Wettfahrt von gestern ist die Qualifikation für Gold-, Silver- und Bronze-Fleet nun abgeschlossen. Der Wetterbericht sieht ähnliche Leichtwind-Bedingungen wie gestern voraus. Der Tagesbericht und die Videos.
Mittwoch, 27. April 2011   (Bild © Guillaume Durand)

Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympic - Hyères FRA - Day 3 - Marazzi/De Maria weiterhin Top

 Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympic - Hyères FRA - Day 3 - Marazzi/De Maria weiterhin Top Trotz eines schlechten Startes konnten sich Flavio Marazzi/Enrico De Maria SUI gestern in der einzigen Wettfahrt der Starboote noch bis auf Rang 12 vorkämpfen und sich in der Gesamtwertung wieder auf Rang 5 verbessern. Weiterhin stark segelt auch Christoph Bottoni SUI bei den Lasern, wo er auf Rang 22 vorgerückt ist, noch vor Olympüia-Sieger Paul Goodison GBR. Guillaume Girod SUI schaffte als 79. die Qualifikation für die Silverfleet, Christian Steiger SUI, Lucien Cujean SUI und Lauri Kalkkinen SUI sind dagegen ab heute in der Bronze-Fleet. Als einzige Schweizer 470er schafften gestern Olivier und Adrien Gremaud SUI als 52. die Qualifikation für die Goldfleet, Matias Bühler/Simon Brügger SUI (Rang 64) und Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI (gestern mit Pump-Disqualifikation auf Rang 78 zurückgefallen) werden ab heute in der Silverfleet segeln. Auch Stéphanie und Romy Hasler, die zweite Mannschaft des Léman Sailing Team konnten sich gestern weiter steigern, sie sind nun 25. bei den 470er-Frauen auf Rang 25. Dort gelang Emmanuelle Rol/Hélène Defrance FRA/SUI mit einem Tagessieg ein starkes Comeback: Nach ihrem wegen eines Trapez-Bruchs verunglückten Starttages sind sie nun als 7. mit nur einem Punkt Rückstand auf ihre Team-Kolleginnen Petitjean/Douroux FRA wieder mitten im Rennen um den französischen Olympia-Startplatz. Richard Stauffacher SUI verblieb bei den RS:X-Surfern auf dem ordentlichen 15. Rang. Keine Steigerung gelang dagegen Nathalie Brugger SUI bei den Laser Radial, als 37. wird sie aber in der Goldfleet mit dabei sein. Diese verpasste Manon Luther SUI als 52. nur knapp, Juniorin Erika Frederikson liegt auf Rang 65 der 98 Teilnehmerinnen. Bei den Finns verbesserte sich Christoph Christen SUI leicht auf Rang 65, Ben Ainslie GBR bleibt aber weiterhin ungefährdet. Der offizielle Bericht.
Dienstag, 26. April 2011   (Bild © Jean-Marie Liot)

Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique Française - Hyères FRA - Day 2

 Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique Française - Hyères FRA - Day 2 Nach einer Startverschiebung konnte am Nachmittag bei mittleren Winden zwischen 8 und 15 kn und Sonne weiter gesegelt werden. Die veränderten Bedingungen nach dem windigen Starttag brachten einige Veränderungen an der Spitze: So übernahm Giles Scott GBR bei den Finns die Führung vor Ben Ainslie GBR und Jan-Pieter Postma NED. Neu eine englische Führung gibt es auch bei den 49ern durch Fletcher/Sign GBR, Nielsen/Nielsen DEN und Ewans/Powys GBR führen die eng beisammen liegende Verfolgergruppe an. Die ihre Olympia-Selektiion segelnden Franzosen dominieren das Geschehen bei den 470er-Männer: Es führen Leboucher/Garos FRA vor Charbonnier/Mion FRA, Belcher/Page AUS folgen auf Rang 3. Bei den 470er-Frauen konnten Tara Pacheco/Berta Betanzos ESP ihre Führung behaupten, neu auf Rang 2 folgen Clarke/Hughes GBR, Conti/Michol ITA verbesserten sich auf Rang 3. Keine Veränderungen gab es an der Spitze der Starboote: Robert Scheidt/Bruno Prada BRA liegen weiter vor George Szabo/Mark Strube USA, Negri/Voltolini ITA sind nun 3. Für die Viertelfinals des Frauen-Match-Race qualifizierten sich Claire Leroy FRA (7-0), Sally Barkow USA (5-2), Ekaterina Skudina RUS (6-1), Tamara Echegoyen ESP (5-2), Lucy Macgregor GBR (6-1) und Renée Groenveld NED (6-1), in der heutigen Repechage werden die beiden letzten Plätze vergeben. Bei den Windsurf-Männer hat Piotr Myszka POL die Führung mit zwei tagessiegen übernommen, Shahar Zubari ISR folgt mit einem Punkt Rückstand, Julien Bontemps FRA ist nun 3. Überlegen mit 4 Laufsiegen in 5 Wettfahrten führt Blanca Mancon ESP die Windsurf-Frauen an, Charline Picon FRA und Peina Chen CHN rückten auf die Ränge 2 und 3 vor. Der offizielle Bericht, das Video des Tages und die Event-Website.
Dienstag, 26. April 2011   (Bild © Guillaume Durand)

Laser - Olympic Worldcup 2011 - Hyères FRA - Day 2

 Laser - Olympic Worldcup 2011 - Hyères FRA - Day 2 Nach ihrem Sieg beim Weltcup von Palma übernahm Sarah Winther NZL bei den Laser Radial gestern mit den Tagesrängen 1/2/3 nun auch in Hyères die Führung in der Gesamtwertung. Sarah Steyaert FRA und Sophie de Turckheim FRA, die in Hyères einen Teil ihrer französischen Olympia-Selektion segeln, folgen auf den Rängen 2 und 3. Bei den Laser Standard konnte sich Tom SLingsby AUS an der Spitze behaupten, Javier Hernandez ESP ist neu auf Rang 2 vorgerückt, Andrew Maloney NZL folgt auf Rang 3. Olympia-Sieger Paul Goodison GBR dagegen ist auf Rang 29 zurückgefallen. Der offizielle Bericht.
Dienstag, 26. April 2011   (Bild © Jean-Marie Liot)

Olympic Worldcup - Semaine Olympique - Hyères FRA - Gute Schweizer Einzelleistungen

 Olympic Worldcup - Semaine Olympique - Hyères FRA - Gute Schweizer Einzelleistungen Auch gestern erzielten die Schweizer Segler an der Semaine Olympique einige Top-Resultate: Allen voran Marazzi/De Maria bei den Starbooten, die nach einem Ausrutscher (Rang 26) in der ersten, durch einen 60-Grad-Dreher beinträchtigten Wettfahrt des Tages die Ränge 4 und 7 nachlegten und nun punktgleich mir Rang 3 an 6. Stelle liegen. Das Top-Resultat des Tages gelang Christoph Bottoni SUI bei den Lasern mit einem 2. Laufrang in seiner Gruppe, er dürfte sich heute als einziger Schweizer Laser für die Goldfleet qualifizieren. Richard Stauffacher SUI ist bei den RS:X-Windsurfern zwar auf Rang 15 zurückgefallen, er wird sich heute aber ebenfalls für die Goldfleet qualifizieren. Auf Goldfleet-Kurs ist auch Nathalie Brugger als 33. bei den Laser Radial, die auf Rang 51 liegende Manon Luther SUI muss heute noch um die Qualifikation für die besten 50 kämpfen. Ebenfalls steigern müssen sich die drei Schweizer 470er-Teams. Zwar gelang allen dreien gestern ein Top-Ten-Resultat, noch liegen aber alle ausserhalb der Goldfleet. Mit 4 Punkten Rückstand haben Olivier und Adrien Gremaud als 56. die besten Chancen, noch auf Rang 53 vorzufahren, Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI als 62. liegen bereits 13 Punkte zurück, Bühler/Brügger auf Rang 65 fehlen sogar 16 Punkte. Mit zwei ordentlichen Läufen konnten sich Stéphanie und Romy Hasler SUI bei den 470er-Frauen auf Rang 27 verbessern. Nach ihrem verpatzten Starttag konnten sich Emmanuelle Rol/Hélène Defrance SUI/FRA gestern wieder auffangen und rückten auf Rang 18 vor, ihr Rückstand in der französischen Olympia-Slektion beträgt aber immer noch 17 Punkte. Bester Schweizer Finn ist nun Christoph Christen auf Rang 70. Der offizielle Bericht.
Montag, 25. April 2011   (Bild © Guillaume Durand)

Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique Francaise - Hyères FRA - Day 1 - Ruppiger Auftakt

 Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique Francaise - Hyères FRA - Day 1 - Ruppiger Auftakt Ganz so schnell wie der Wetterbericht vorhersagte, wollte der Ostwind in der Bucht von Hyères gestern nicht aufgeben. Bei ordentlich Welle wehte er gestern noch mit 18 kn, in den Böen auch deutlich über 20 kn. In allen Klassen setzten sich entsprechend die Routiniers an die Spitze: Bei den Finns führen Ben Ainslie GBR und Giles Scott GBR je mit zwei Laufsiegen in ihren Gruppen, bei den 49ern führen Storck/Moore USA vor Dyen/Christidis FRA und Sibello/Sibello ITA. Punktgleich an der Spitze der 470er-Männer liegen Mantis/Kagialis GRE und Charbonnier/Mion FRA, nur einen Punkt dahinter folgen Leboucher/Garros FRA und Belcher/Page AUS. Bei den 470er-Frauen liegen Pacheco/Betanzos ESP an der Spitze vor Cohen/Bouskila ISR und Koch/Sommer DEN. Im Star übernahmen SCheidt/Prada BRA ide Führung vor Szabo/Strube USA und Campbell/Coleman USA, Stanjek/Kleen GER folgen knapp dahinter auf Rang 4. Im Frauen-Match-Race konnten in allen Gruppen je drei Flights gesegelt werden. Mit je 3-0 Siegen liegen Claire Leroy FRA, Sally Barkow USA und Silvi Roca ESP (Gruppe A), Ekaterina Skudina RUS und Tamara Echegoyen ESP (Gruppe B) und Lucy MacGregor GBR und Renée Groenveld NED (Gruppe C) in Führung. Bei den Windsurf-Männern führt Tom Ashley NZL vor Julien Bontemps FRA und Shahar Zubari ISR., bei den Windsurferinnen liegt Blanca Manchon ESP vor Flavia Tartaglini ITA und Eugénie Ricard FRA, Moana Delle GER ist gute 4. Der offizielle Bericht.
Montag, 25. April 2011   (Bild © Guillaume Durand)

Laser - Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique - Hyères FRA - Day 1

 Laser - Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique - Hyères FRA - Day 1 Die windigen Bedingungen mit gegen 20 kn waren gestern ideal für Weltmeister Tom Slingsby AUS, der mit zwei Laufsiegen in seiner Gruppe die Führung in der Gesamtwertung übernahm. Wie schon am windigen Starttag in Palma segelte auch Simon Grotelüschen GER stark und liegt mit ebenfalls zwei Laufsiegen gleichauf. Auf Rang 3 folgt Bruno Fontes BRA (2/2), Jean-Baptiste Bernaz FRA ist auf seinem Heimrevier an 4. Stelle. Die Rangliste Laser Standard.
Bei den Radials zeigte Marit Bouwmeester schon die ganze Saison starke Leistungen bei Wind. Mit zwei Tagessiegen liegt sie auch in Hyères bereits wieder in Führung, Alison Young GBR und Sarah Steyaert FRA folgen punktgleich auf Rang 2. Die Rangliste der Radials und der offizielle Bericht.
Montag, 25. April 2011   (Bild © Guillaume Durand)

Olympic Worldcup - Hyères FRA - Gelungener Auftakt für Marazzi/De Maria SUI und Richard Stauffacher SUI

 Olympic Worldcup - Hyères FRA - Gelungener Auftakt für Marazzi/De Maria SUI und Richard Stauffacher SUI Nicht allen Schweizern glückte der Auftakt zur Semaine Olympique in Hyères so gut wie Flavio Marazzi/Enrico De Maria SUI bei den Starbooten - Rang 5 mit den Laufrängen 4 und 10 - und Richard Stauffacher SUI, der bei den RS:X-Windsurfern bei seinem Comeback zeigte, dass er in seiner langen Wettkampfpause nichts von seinen Stark-Wind qualitäten eingebüsst hat: Mit den Tages-Rängen 5/6/8 liegt er an 8. Stelle des Zwischen-Klassementes. Auch Christoph Bottoni SUI kann bei den Lasern mit seinem Start zufrieden sein. Die Tagesränge 7 und 12 in seiner Gruppe brachten ihn auf den 24. Gesamtrang. Nathalie Brugger SUI dagegen musste bei den Laser Radial einen Frühstart in Kauf nehmen und liegt vorläufig auf Rang 61 zurück. Wenig Wettkampfglück hatten auch die Schweizer 470er: Stéphanie und Romy Hasler SUI, ebenfalls mit einem Frühstart, sind 49. bei den 470er-Frauen, direkt hinter Emmanuelle Rol SUI/FRA/Hélàne Defrance FRA, die bei frischeren Winden weiterhin nicht zu recht kommen und in der in Hyères ausgetragenen französischen Olympia-Selektion bereits weit zurück liegen. Bei den 470er-Männer sind Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI als bestes SUI-Team auf Rang 63, Gremaud/Gremaud und Bühler/Brügger liegen auf den Rängen 73 und 83. Der offizielle Bericht.
Sonntag, 24. April 2011   (Bild © Guillaume Durand)

Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique Française - Hyères FRA - Heute erste Wettfahrten

 Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique Française - Hyères FRA - Heute erste Wettfahrten Mit einer Rekordbeteiligung von 1200 Teilnehmern aus 63 Nationen beginnt heute in der Bucht von Hyères die Semaine Olympique. Nach vier Trainings-Tagen mit kräftigen Ostwinden soll der Wind laut Prognosen heute stark abflauen, von 12 kn am Mittag auf 6 kn am Abend. Nicht viel windiger sieht es für den Rest der Woche aus. Einige Team, darunter Frankreich, bestreiten bereits ihre ersten internen Olympia-Selektionen. Mit im Rennen auch die nun für Frankreich segelnde ehemalige Schweizer 470er-Olympia-Teilnehmerin Emmanuelle Rol SUI/FRA, die sich als Vorjahres-Siegerin erneut gute Chancen ausrechnen kann. Mit dabei auch die Super-Stars Ben Ainslie GBR (Finn), Torben Grael/Marcello Ferreira BRA (Star) oder Robert Scheidt/Bruno Prada BRA (Star). Die offizielle Vorschau und die Meldelisten.
Sonntag, 24. April 2011   (Bild © Guillaume Durand)

Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique - Grosse Schweizer Delegation

 Olympic Worldcup 2011 - Semaine Olympique - Grosse Schweizer Delegation Mit 22 Booten geht die Schweiz an der Semaine Olympique an den Start, eine Mehrheit davon allerdings Veteranen (Star, Finn) oder Nachwuchs-Hoffnungen (Laser, Laser Radial, 470). Nach der Schlappe von Palma gilt es für die Kader-Mannschaften sich wieder ins Gespräch zu bringen. Nathalie Brugger SUI weilte bereits für einige Trainingstage in Hyères. Erstmals wieder mit dabei ist auch Windsurfer Richard Stauffacher SUI der seit 2008 nur noch sporadisch auftauchte, nun aber die Olympia-Selektionen in Angriff nehmen will. Gut in Form sind Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI, mit Top 20 haben sie sich bei den 470ern ein hohes Ziel gesteckt. Auch mit Flavio Marazzi/Enrico De Maria wird zu rechnen sein, insbesondere bei den vorhergesagten leichten Winden. Mit guten Erinnerungen reist Matias Bühler SUI an, er gewann die SOF vor zwei Jahren überraschend, nun ist er mit seinem neuen Vorschoter Simon Brügger SUI unterwegs. Die offizielle Website.


« Zurück
loading content
1#1##0#0
 
 
loading content