responsive nav

Skipper der ‚Ady Gil’ – Zwei Jahre Gefängnis auf Bewährung

Freitag, 9. Juli 2010   
 Skipper%20der%20‚Ady%20Gil’%20–%20Zwei%20Jahre%20Gefaengnis%20auf%20Bewaehrung%20
Gestern Mitwoch wurde in Japan das Urteil gegen den neuseeländischen Tierschützer Pete Bethune, Mitglied der streitbaren Tierschutzgruppe Sea Shepherd, verkündet: Zwei Jahre Gefängnis bedingt. Bethune, der 2008 mit seinem Biodiesel-betriebenen Trimaran ‚Earthrace’ (heute ‚Ady Gil’) den Geschwindigkeitsrekord für die Weltumrundung gebrochen hat, sass seit Februar 2010 in Untersuchungshaft, weil er im Januar den japanischen Walfänger ‚Shonan Maru 2’ im antarktischen Meer gestört hatte. Die Tierschützer hatten wie jedes Jahr versucht, die japanische Walfangflotte im Südpolarmeer zu behindern. Die 'Shonan Maru 2' rammte dabei das Schnellboot von Aktivist Bethune. Es wurde schwer beschädigt und sank. (mehr...)Nach dem Zwischenfall ging Bethune an Bord der 'Shonan Maru 2', forderte Entschädigung für sein Boot und erhob Anklage wegen versuchter Tötung seiner Crew. Dabei wurde er festgenommen. Die japanische Walfangflotte tötet jedes Jahr Hunderte der Meeressäuger zu "wissenschaftlichen Zwecken", wie es offiziell heisst. Das ist die einzige Ausnahme, die das Moratorium der Internationalen Walfangkommission von 1986 zulässt. Der Bericht.




loading content
1#1#17070#0#0
 
 
loading content