responsive nav
Offshore Racing – Montag, 5. Dezember 2016
Montag, 5. Dezember 2016   

IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 27

 IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 27 Bei moderaten Winden wird das Spitzen-Duo heute das Kap Leeuwin an der Süd-West-Spitze Australiens passieren. Armel Le Cléac'h FRA konnte gestern seinen Vorsprung auf Alex Thompson GBR erstmals auf über 100 Meilen ausdehen. Dahinter gab es kaum Veränderungen. Nach dem Mastbruch von Kojiro Shiraishi JPN ist Alan Roura SUI nun 21., er liegt nur noch eine Meile hinter Edna O'Coineen IRL. Der Race-Viewer, der Bericht von heute Morgen und die Film-Berichte auf Web-TV.
Montag, 5. Dezember 2016   

Around the world record - Maxi-Trimaran 'Sodebo' - Day 28

 Around the world record - Maxi-Trimaran 'Sodebo' - Day 28 Moderate Bedingungen im Pazifik haben Thomas Coville FRA auch gestern rasch vorankommen lassen, mit 594 Meilen in 24 Stunden konnte er seinen Vorsprung auf den Rekord auf 1384 Meilen ausbauen, mehr als 2 Tage ! Er hat bereits mehr als die Hälfte des Pazifiks durchquert und dürfte am Mittwoch bereits das Kap Horn erreichen. Der Race-Viewer mit allen Daten.
Offshore Racing – Sonntag, 4. Dezember 2016
Sonntag, 4. Dezember 2016   (Bild © Kojiro Shiaishi)

IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 28

 IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 28 Ereignis der vergangenen 24 Stunden war der Mastbruch von Kojiro Shiraishi JPN, der in der grossen Mittelfeld-Gruppe an 13. Stelle segelte. Mit einem Notrigg steuert er nun Kapstadt an, das nur gerade 350 Meilen entfernt liegt. In den ruppigen Verhältnissen erlitten auch der an 5. Stelle segelnde Jérémy Béyou FRA und Arnaud Boissières FRA Schaden, beiden brach das Kopf-Brett des Gross-Segels. Ein reparabler Schaden, allerdings mussten beide für längere Zeit ihr Gross-Segel bergen und verloren einige Meilen. An der Spitze hat Armel Le Cléac'h FRA wieder die Führung übernommen, Alex Thompson GBR lag heute Morgen 41 Meilen zurück. Heute wird eine grössere Gruppe das Kap der guten Hoffnung passieren. Alan Roura SUI folgt knapp dahinter, durch den Ausfall von Shiraishi JPN rückt er nun auf Rang 22 vor. Der Race-Viewer, der Bericht von heute Morgen und der Vendee-Globe-TV-Kanal.
Offshore Racing – Samstag, 3. Dezember 2016
Samstag, 3. Dezember 2016   

Around the world record - Maxi-Trimaran 'Sodebo' - Day 27

 Around the world record - Maxi-Trimaran 'Sodebo' - Day 27 Mit hoher Geschwindigkeit - gestern erreichte Thomas Coville FRA einen Durchschnitt von 25kn (=46 km/h) - rast der Maxi-Trimaran 'Sodebo' weiterhin programmgemäss durch den Süd-Pazifik und hat bereits das erste Drittel zwischen Neuseeland und dem Kap Horn zurück gelegt. Der Vorsprung auf den Rekord ist mit 1188 Meilen in etwa konstant geblieben. Der Race-Viewer mit allen Daten.
Offshore Racing – Freitag, 2. Dezember 2016
Freitag, 2. Dezember 2016   

IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 26

 IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 26 Nachdem die Winde im südindischen Ozean auf Süd-West gedreht haben, konnte Alex Thompson GBR wieder auf seinem 'schnellen Bug' mit dem intakten Foil-Schwert beschleunigen, er hat sich mit 15 Meilen Vorsprung auf Armel Le Cléac'h FRA wieder an die Spitze gesetzt. In rund 2 Tagen werden die beiden bereits das Kap Leeuwin an der Südwest-Spitze Australiens passieren. Knapp 600 Meilen dahinter segelt Sébastien Josse FRA alleine an 3. Stelle. Dank frischer Winde ist der Hauptharst des Feldes nun ebenfalls in der Anfahrt auf das Kap der guten Hoffnung, das bisher erst 10 der 25 im Rennen verbliebenen Teilnehmer umrundet haben. Alan Roura SUI musste Enda O'Coineen IRL vorbeiziehen lassen und ist nun 22. Der Race-Viewer, der offizielle Bericht von heute Morgen und der Vendée-Globe-TV-Kanal.
Freitag, 2. Dezember 2016   

Around the world record - Maxi-Trimaran 'Sodebo' - Day 26

 Around the world record - Maxi-Trimaran 'Sodebo' - Day 26 Unterdessen hat Thomas Coville FRA mit seinem Maxi-Trimaran 'Sodebo' mehr als die Hälfte seines Weges um den Globus zurückgelegt. 'Ich befinde mich auf dem Heimweg' meldete er nach Frankreich. Ein flaues Hochdruck-Gebiet zwang ihn gestern, etwas gegen Norden auszuweichen, was ihn einige Meilen seines Vorsprungs kostet. Mit 1172 Meilen Vorsprung - beinahe 2 Tage - liegte er aber weiterhin komfortabel auf Rekord-Kurs. Der Race-Viewer, auf der Sodebo-Facebook-Seite wurde zudem das neuste Video-Magazin publiziert.
Freitag, 2. Dezember 2016   

Support Sailing-News

 Support Sailing-News Auch im Dezember berichten wir täglich ohne Unterbrechung über alle grossen internationalen Regatten. Mit der Junioren-WM in Neuseeland und dem olympischen Weltcup stehen nochmals zwei Höhepunkte auf dem Programm. Unterstützen Sie unsere tägliche Arbeit mit einem Inserat, einer Spende, mit täglichen Besuchen unserer Seiten, einem 'like' auf unserer Facebook-Seite oder mit der kostenlosen Platzierung unseres RSS-Feeds auf ihrer Club- oder Klassenseite - hier die Details.
An dieser Stelle möchten wir uns für die erfreulich zahlreichen Spenden bedanken, wir sind überzeugt unsere Sailing-News in der bestehenden Form erhalten zu können - dank ihrer Hilfe.
Offshore Racing – Donnerstag, 1. Dezember 2016
Donnerstag, 1. Dezember 2016   (Bild © Thomas Ruyant)

IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 24

 IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 24 Das Spitzen-Duo mit Armel le Cléac'h FRA und Alex Thompson GBR segelt weiterhin dicht beisammen, bei abflauenden Winden passierten sie gestern die Kerguelen-Inseln. Die dort stationierte französische Marine nutzte die Gelegenheit und die beiden per Helikopter zu filmen: das Video.
Der weiterhin dicht beisammen segelnde hintere Teil des Feldes wurde von einer Störung aus Nordwesten erreicht, nach 12 Tagen flauen Winden beginnt jetzt auch für sie die Schussfahrt zum Kap Horn. Alan Roura SUI gelang es, den weiter nördlich segelnden Pieter Heerema NED zu überholen und auf Rang 21 vor zu rücken. Der Race-Viewer, der Tagesbericht und der Video-Kanal.
Offshore Racing – Mittwoch, 30. November 2016
Mittwoch, 30. November 2016   (Bild © Kojiro Shiraishi)

IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 24

 IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 24 Mit weiterhin hohen Geschwindigkeiten über 20kn haben Armel Le Cléac'h FRA und 16 Meilen dahinter Alex Thompson GBR gestern die Kerguelen-Inseln im südindischen Ozean passiert. Sie waren damit erneut schnellste im Feld, das sich immer weiter in die Länge zieht. Der Hauptharst des Feldes, der sich während Tagen mühsam durch das flaue Hoch von St.Helena kämpfte, hat nun wieder Fahrt aufgenommen. Alan Roura SUI gelang es mit seinem westlichen Kurs, wieder etwas auf zu schliessen, heute hat der die Gelegenheit einen Rang gut zu machen: Pieter Heerema NED liegt nur noch 15 Meilen vor dem an 22. Stelle segelnden Schweizer. Der Race-Viewer, der Tagesbericht und der Vendée Globe-TV-Kanal.
Mittwoch, 30. November 2016   

Around the world record - Maxi-Trimaran 'Sodebo' - Day 24

 Around the world record - Maxi-Trimaran 'Sodebo' - Day 24 An Bord des Maxi-Trimarans 'Sodebo' verläuft für Thomas Coville FRA weiterhin alles nach Plan. Zwar war sein erster Tag im Pazifik mit 506 zurückgelegten Meilen nicht der schnellste, trotzdem konnte er seinen Vorsprung auf den Rekord auf 1'114 Meilen ausbauen - rund 2 Tage. Der Race-Viewer und ein weiteres Onboard-Video auf der Sodebo-Facebook-Seite.
Mittwoch, 30. November 2016   

Atlantic Rally for Cruisers - Las Palmas ESP - Day 11

 Atlantic Rally for Cruisers - Las Palmas ESP - Day 11 1 Tag unbd 5 Stunden nach der siegreichen 'Rambler' hat gestern auch die VOR70 'Trifork' als 2. das Ziel des Atlantic Rally auf St. Lucia erreicht. Der Grossteil des 216-Yachten-starken Feldes segelt derweil in der Mitte des Atlantiks gegen Westen. Auf Rang 78 wird die Schweizer 'Koca' mit Edwin Kölliker SUI heute die Rennhälfte erreichen, Jürg König SUI konnte sich mit seiner 'Gordon's' auf Rang 99 verbessern. Der Race-Viewer und die Event-Website.
Offshore Racing – Dienstag, 29. November 2016
Dienstag, 29. November 2016   

IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 23

 IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 23 Für das Spitzen-Duo Le Cléac'h FRA/Thompson GBR haben die Winde gestern etwas nach Westen gedreht, womit Alex Thompson GBR dank achterlicher Winde durch sein beschädigtes Foil-Schwert weniger benachteiligt ist. Er konnte seinen Rückstand auf Armel Le Cléac'h FRA mit 24 Meilen konstant halten. Als Tages-Schnellster (486 Meilen) konnte Sébastien Josse FRA als 3. seinen Rückstand auf das Spitzen-Duo um 30 Meilen verkürzen. Jean-Pierre Dick FRA, Thomas Ruyant FRA und Jean Le Cam FRA auf den Rängen 7-9 werden heute das Kap der guten Hoffnung runden, ein Grossteil des Feldes dümpelt immer noch im Hoch von St.Helena mit Geschwindigkeiten unter 5kn. Alan Roura SUI konnte mit seinem westlichen Kurs weiter aufholen, die höhere Geschwindigkeit wird aber durch den Umweg beinahe wieder neutralisiert. Der Race-Viewer, der Tagesbericht und der offizielle Film-Kanal.
Dienstag, 29. November 2016   

Atlantic Rally for Cruisers - Las Palmas ESP - Day 10

 Atlantic Rally for Cruisers - Las Palmas ESP - Day 10 Die 88-Fuss-Maxi 'Rambler' mit George David USA erreichte gestern nach 8 Tagen, 6 Stunden und 29 Minuten das Ziel des Atlantc Rallys und verbesserte damit den Rekord aus dem Vorjahr um 1 Std und 10 Min - der Bericht.
Ein Grossteil des Fedes hat noch nicht einmal die Hälfte der Distanz über den Atlantik zurück gelegt. So auch der Schweizer Katamaran 'Koca' von Edwin Kölliker SUI, der sich gestern auf Rang 77 verbessern konnte. 'Gordon's' mit Jürg König SUI folgt 87 Meilen dahinter auf Rang 102. Der Race-Viewer und die Event-Website.
Offshore Racing – Montag, 28. November 2016
Montag, 28. November 2016   

IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 22

 IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 22 Nach einer zweitägigen flaueren Phase hat das Spitzen-Duo gestern wieder auf über 20 kn beschleunigt. Der seit dem Start führende Alex Thompson GBR ('Hugo Boss') muss durch sein beschädigtes Foiler-Schwert nun 2-3 kn Geschwindigkeits-Verlust in Kauf nehmen und verlor gestern seine Führung. Armel Le Cléac'h FRA ('Banque Populaire') zog gestern an ihm vorbei und weist heute Morgen 30 Meilen Vorsprung auf. Sébastien Josse FRA ('Edmond de Rothschild') folgt mit nun 500 Meilen Rückstand auf Rang 3. Heute werden die an 7. und 8. Stelle segelnden Jean-Pierre Dick FRA und Thomas Ruyant FRA als nächste das Kap der guten Hoffnung umrunden, ihr Rückstand beträgt bereits mehr als 1700 Meilen.Der Race-Viewer und der Tagesbericht.
Montag, 28. November 2016   

Trophée Jules Verne - Trimaran IDEC - Day 6 - 'IDEC' bricht Rekordversuch ab

 Trophée Jules Verne - Trimaran IDEC - Day 6 - 'IDEC' bricht Rekordversuch ab Nach der zähen Passage der innertropischen Konvergenz-Zone, welche Francis Joyon FRA und sein Team weit hinter den Rekord zurück geworfen hat, verpasste der Maxi-Trimaran gestern nach der Äquator-Überquerung auch den Schnellzug in Richtung Süden, die verheissungsvolle Störung vor der Küste Brasiliens zog vorzeitig davon. Dies hat das Team dazu bewogen, den Versuch abzubrechen und nach Frankreich zurück zu kehren um dort auf ein neues geeignetes Wetter-Fenster für einen Rekord-Versuch zu warten. Der Bericht.
Montag, 28. November 2016   

Around the world record - Maxi-Trimaran 'Sodebo' - Day 22

 Around the world record - Maxi-Trimaran 'Sodebo' - Day 22 Nach 21 Tagen und 3 Stunden hat Thomas Coville FRA gestern das Kap Levin an der Süd-West-Spitze Australiens passiert und bereits seinen dritten Rekord aufgestellt: Er verbesserte den Bestwert von Francis Joyon FRA um 36 Stunden. Bei Temperaturen um den Gefrier-Punkt und frischen Winden legte er in 24 Stunden 677 Meilen zurück, was einer Durchschnitts-Geschwindigkeit von mehr als 28kn entspricht. Der Race-Viewer und der Bericht mit Video.
Offshore Racing – Sonntag, 27. November 2016
Sonntag, 27. November 2016   (Bild © Yann Eliès)

IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 21

 IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 21 Abgebremst durch etwas schwächere Winde ist die Spitze gestern weiter zusammengerückt. Alex Thompson GBR liegt nun noch 13 Meilen vor Armel Le Cléac'h FRA, Sébastien Josse FRA folgt mit 362 Meilen Rückstand auf Rang 3. Mit Paul Meilhat FRA und Jérémy Beyou FRA haben gestern zwei weitere Open 60 das Kap der guten Hoffnung passiert. Alan Roura SUI segelt weiterhin ganz im Westen vor der Küste Argentiniens und verblieb auf Rang 22. Der Race-Viewer, die Berichte und die Videos.
Sonntag, 27. November 2016   

Trophée Jules Verne - Trimaran IDEC - Day 7

 Trophée Jules Verne - Trimaran IDEC - Day 7 Der Maxi-Trimaran 'IDEC' mit Francis Joyon FRA und seinem Team hat gestern bei der Durchquerung der innertropischen Konvergenz-Zone viel Terrain auf den Rekord eingebüsst. 379 Meilen beträgt der Rückstand heute Morgen, noch immer befindet sich 'IDEC' in dieser unberechenbaren, von Gewittern und Flauten geprägten Zone. Im Verlaufe des Tages dürften aber die südlichen Passat-Winde einsetzten und den Trimaran rasch über den Äquator tragen. Der Race-Viewer und der Tagesbericht.
Sonntag, 27. November 2016   

Around the world record - Maxi-Trimaran 'Sodebo' - Day 21

 Around the world record - Maxi-Trimaran 'Sodebo' - Day 21 Mit 657 Meilen in 24 Stunden war Thomas Coville FRA gestern mit seinem Maxi-Trimaran 'Sodebo' äusserts schnell unterwegs. Getragen von einer Störung dürfte er heute bereits das Kap Leeuwin an der Süd-West-Spitze Australiens passieren, wiederum in neuer Rekord-Zeit. Sein Vorsprung auf den Bestwert von Francis Joyon FRA ist auf 553 Meilen angewachsen. Der Race-Viewer.
Sonntag, 27. November 2016   

Atlantic Rally for Cruisers - Las Palmas ESP - Day 7

 Atlantic Rally for Cruisers - Las Palmas ESP - Day 7 Nach einer Renn-Woche nähert sich die alleine an der Spitze segelnde 88-Fuss-maxi 'Rambler' mit George David USA bereits der Karibik, noch 584 Meilen fehlen den Amerikanern bis ins Ziel in St.Lucia. Edwin Kölliker SUI hat mit seinem Katamaran 'Koco' einige Ränge verloren und ist nun 86., Jörg König SUI verbesserte sich mit seiner Baltic 50 auf Rang 126 der 216 Teilnehmer. Der Race-Viewer und die Event-Website.
Offshore Racing – Samstag, 26. November 2016
Samstag, 26. November 2016   

IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 20

 IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 20 Unkonstante Winde im südindischen Ozean haben den führenden Alex Thompson GBR ('Hugo Boss') gestern etwas abgebremst, er ist heute Morgen CET noch mit rund 11kn unterwegs. Dies hat Armel Le Cléac'h FRA ('Banque Populaire') erlaubt, bis auf 20 Meilen zum Engländer aufzuschliessen. Der an 3. Stelle segelnde Sébastien Josse FRA hat dagegen einiges eingebüsst und liegt nun 348 Meilen zurück. Die erste Verfolger-Gruppe, bereits 1'000 Meilen zurück, wird heute das Kap der guten Hoffnung passieren. Der Hauptharst des Feldes steckt immer noch im flauen südatlantischen Hoch und kommt nur langsam voran. Dies nutzte Alan Roura SUI für einen Angriff im Westen, er hat bereits einen Rang gut gemacht und ist nun 22. Der Race-Viewer, die Berichte und die Videos.
Samstag, 26. November 2016   

Around the world record - Maxi-Trimaran 'Sodebo' - Day 20

 Around the world record - Maxi-Trimaran 'Sodebo' - Day 20 Bei moderaten Winden konnte Thomas Coville FRA gestern im süd-indischen Ozean seinen Vorsprung auf den Rekord leicht auf 385 Meilen ausbauen. Treibeis zwingt ihn weiterhin zu einem relativ nördlichen Kurs. Erst südlich von Australien, das er morgen erreichen wird, kann er weiter in den Süden stechen und seine Route damit verkürzen. Der Race-Viewer und die Sodebo-Facebook-Seite mit einem Video-Bericht aus der Wetter-Zentrale, die mit der Eisberg-Fahndung betraut ist.
Samstag, 26. November 2016   

Atlantic Rally for Cruisers - Las Palmas ESP - Day 5

 Atlantic Rally for Cruisers - Las Palmas ESP - Day 5 Während die führende 'Rambler 88' mit George David USA bereits 3 Viertel ihrer Atlantik-Überquerung hinter sich hat, nähert sich der Hauptharst des Feldes langsam dem Mittel-Punkt der Route. 'Koco' mit Edwin Kölliker SUI ist nun auf Rang 78, 'Gordon's' mit Jürg König folgt auf Rang 134 der 216 Teams. Der Race-Viewer und der Bericht von gestern.
Offshore Racing – Freitag, 25. November 2016
Freitag, 25. November 2016   

IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 19

 IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 19 Das Spitzen-Trio segelt bei abflauenden Winden bereits im indischen Ozean, der zweitklassierte Armel Le Cléac'h FRA ('Banque Populaire') konnte bis auf 35 Meilen zum führenden Alex Thompson GBR aufschliessen. Der an 4. Stelle segelnde Morgan Lagravière FRA ('Safran') wurde gestern das nächste Opfer von Treibgut, das ihm eines der Flügel-Schwerter wegriss. Der Youngster aus dem olympischen Segeln muss das Rennen aufgeben. Paul Meilhat FRA, Jérémy Béyou FRA und Yann Eliès FRA bilden nun das Verfolger-Trio, das heute ebenfalls das Kap der guten Hoffnung passieren wird. Alan Roura SUI, der wieder Anschluss ans Mittelfeld gefunden hat, ist durch den Ausfall von Lagravière FRA auf Rang 22 vorgerückt. Der Race-Viewer, die Berichte und die Film-Berichte.
Freitag, 25. November 2016   

Trophée Jules Verne - Trimaran IDEC - Day 5

 Trophée Jules Verne - Trimaran IDEC - Day 5 Nachdem der Trimaran 'IDEC' gestern Morgen kurzzeitig einen Vorsprung auf den Rekord herausgesegelt hat, wurde er gestern in der Übergangs-Zone zu den nördlichen Passat-Winden etwas abgebremst, heute Morgen lagen Francis Joyon FRA und sein Team (u.a Bernard Stamm SUI und Boris Herrmann GER) 166 Meilen hinter dem Rekord zurück. Bereits morgen dürften sie den Äquator überqueren. Der Race-Viewer und der Tagesbericht.
Freitag, 25. November 2016   

Around the world record - Maxi-Trimaran 'Sodebo' - Day 18

 Around the world record - Maxi-Trimaran 'Sodebo' - Day 18 Mit 579 Meilen in 24 Stunden erreichte Thomas Coville FRA mit seinem Maxi-Trimaran auch gestern ein gutes Etmal. Auf dem 48. südlichen Breitengrad segelnd, hat er gestern die Kerguelen-Inseln im südindischen Ozean passiert. Mit 361 Meilen konnte er seinen Vorsprung auf den Rekord wieder leicht ausbauen. Der Race-Viewer und die Sodebo-Facebook-Seite mit dem Video-Magazin Nr.6.
Freitag, 25. November 2016   

Atlantic Rally for Cruisers - Las Palmas ESP - Day 4

 Atlantic Rally for Cruisers - Las Palmas ESP - Day 4 Am 4. Tag des Atlantic Rallys haben die beiden grossen Racer an der Spitze des Feldes weiter ausgebaut: Die 88-Fuss Supermaxi 'Rambler' (George David USA) führt mit bereits 150 Meilen Vorsprung auf die VOR 70 von Jens Dolmer MLT. Im Dicht gedrängten Mittelfeld verbesserte sich Edwin Kölliker SUI mit seinem Katamaran auf Rang 66, Jürg König SUI büsste mit seiner Baltic 50 dagegen einige Ränge ein und ist nun noch 108. Nur zwei Ränge dahinter folgt Hans-Rudolf Brunnhofer SUI. Der Race-Viewer und die Event-Website.
Offshore Racing – Donnerstag, 24. November 2016
Donnerstag, 24. November 2016   

IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 18

 IMOCA Open 60 - Vendée Globe 2016/17 - Day 18 Heute Abend gegen 20h wird Alex Thompson GBR mit seiner 'Hugo Boss' das Kap der guten Hoffnung in neuer Rekordzeit passieren. Dank Top-Speed mit den neuen Foiler-Schwertern - Thompson erzielte bisher eine Durchschnittsgeschwindigkeit von beinahe 16 kn ! - und idealen Windverhältnissen seit Beginn des Rennens unterbietet er den bei der letzten Vendée Globe aufgestellten Rekord von Armel Le Cléac'h FRA um mehr als 4 Tage. Mit 18 Tagen und 12 Std. ist Thomson in etwa gleich schnell wie der Katamaran 'Orange II' bei seiner Rekordfahrt 2002 ! Die frischen Winde der Störung aus Westen sind nun auch für das Spitzen-Trio vorbei, mit rund 16kn sind sie aber immer noch gleich schnell wie die Verfolger. Mit 100 Meilen Rückstand ist Armel Le Cléac'h FRA ('Banque Populaire' weiterhin 2., Sébastien Josse FRA ('Edmond de Rothschild'), der vorgestern bei einer Kollision mit Treibgut seine Ruder-Anlage beschädigte und bei der Reparatur rund 6 Stunden verlor, liegt als 3. nun 234 Meilen zurück. Der bereits mehr als 2000 Meilen zurückliegende Hauptharst des Feldes steht vor der Küste Brasiliens weiter in der Flaute, was den Nachzüglern (darunter auf Rang 23 Alan Roura SUI) erlaubt, wieder zum Feld aufzuschliessen. Der Race-Viewer, der Tagesbericht und die Film-Berichte.
Donnerstag, 24. November 2016   

Trophée Jules Verne - Trimaran IDEC - Day 4

 Trophée Jules Verne - Trimaran IDEC - Day 4 Mit den nördlichen Winden der atlantischen Störung hat der Maxi-Trimaran 'IDEC' gestern auf seinem Weg gegen Süden weiter beschleunigt: Spitzen-Geschwindigkeiten von 35kn und 24-Stunden-Distanzen von 700 Meilen haben den beim flauen Start eingefangenen Rückstand auf den Rekord in einen Vorsprung von 60 Meilen umgewandelt. Bereits haben Francis Joyon FRA und sein Team die kapverdischen Inseln erreicht, morgen dürfte 'IDEC' den Äquator überqueren. Der Race-Viewer, der Tagesbericht und die IDEC-Facebook-Seite mit einem ersten Onboard-Video.
Donnerstag, 24. November 2016   

Around the world record - Maxi-Trimaran 'Sodebo' - Day 17

 Around the world record - Maxi-Trimaran 'Sodebo' - Day 17 In den mit rund 30kn Wind und bis zu 10 Meter hohen Wellen weiterhin ruppigen Bedingungen des südindischen Ozeans kam Thomas Coville FRA gestern mit 608 Meilen in 24 Stunden gut voran. Mit 350 Meilen konnte er seinen Vorsprung auf den Rekord behaupten. Der Race-Viewer und der Tagesbericht, in dem Coville vom Bord-Alltag berichtet: Im antarktischen Sommer sind die Nächte zur Zeit nur gerade 4 Stunden lang, er wird von hunderten von Vögeln begleitet, ein Albatros legte auf seinem Trimaran gar einen Zwischen-Halt ein.
Donnerstag, 24. November 2016   

Atlantic Rally for Cruisers - Las Palmas ESP - Day 3

 Atlantic Rally for Cruisers - Las Palmas ESP - Day 3 Am vergangenen Sonntag starteten 210 Teams in Las Palmas zum Atlantic Rally for Cruisers in Richtung St.Lucia in der Karibik. Die Passat-Winde sind dieses Jahr etwas schwächer als sonst, so dass sich die Teams bei rund 12kn Wind gemächlich einsegeln können. Die schnellen Racer haben sich an der Spitze bereits abgesetzt, es führt die 88-Fuss-Maxi 'Rambler' mit George David USA vor der VOR70 'Trifork' mit Jens Dolmer MLT. Bestklassierter Schweizer ist Edwin Kölliker SUI mit seinem Katamaran Koco auf Rang 72. Jürg König SUI folgt mit seiner Baltic 50 'Gordon's' auf Rang 86. Die moderaten Bedingungen führten bisher zu wenig Zwischenfällen. Pech hatte das team der deutschen 'Noah' mit Alexander Grefrath GER , die sich evakuieren lassen mussten, nachdem ihre Yacht zu sinken begann. Der Race-Viewer und der Tagesbericht.
Donnerstag, 24. November 2016   

Race for Water - Das Programm 2017-2021

 Race for Water - Das Programm 2017-2021 Die sich für den Schutz der Meere einsetzende Stiftung Race for Water hat Anfang Woche ihr Programm für die kommenden fünf Jahre bekannt gegeben. Mit ihrem Solar-Katamaran werden sie in fünf Etappen die Welt umrunden um auf die ökologischen Probleme hin zu weisen. Die erste Etappe führt sie von Frankreich über den Atlantik auf die Bermudas. Neben Aufklärungs-Arbeit werden weitere Studien durchgeführt, dazu sollen technische Innovationen zum Meeres-Schutz getestet und gefördert werden. Der Bericht.
loading content
9###0#0
 
 
loading content