News

News – Dienstag, 28. März 2017
Dienstag, 28. März 2017   

Olympic Classes - Trofeo Princesa Sofia - Palma de Mallorca ESP - Day 1

 Olympic Classes - Trofeo Princesa Sofia - Palma de Mallorca ESP - Day 1 Bei zuerst 12-15kn, später abflauenden ablandigen und entsprechend unkonstanten Winden begann gestern in der Bucht von Palma die Trofeo Princesa Sofia der Olympia-Klassen. Die 470er-Männer segeln in zwei Gruppen, Pavel Sozykin/Denis Gribanov RUS übernahmen mit 2 Laufsiegen in ihrer Gruppe die Führung. Mendes/Thiesen BRA und McNay/Hughes USA sind die ersten Verfolger. Diesch/Autenrieth GER folgen auf Rang 6. Zwei Laufsiege gab es auch bei den 470er-Frauen für Tina Mrak/Veronika Macarol SLO, Silvia Mas-Depares/Patricia Cantero ESP und Menxi Wei/Yani Xu CHN folgen auf den Rängen 2 und 3. Die 49er segelten 3 Wettfahrten, gleich 3 Teams teilen sich mit je 4 Punkten (ein Streichresultat ist bereits inbegriffen) die Führung: Peters/Sterrit GBR, Bildstein/Hussl AUT und das neu formierte Team Fletcher/Bithell GBR. In Abwesenheit der Olympia-Medallistinnen gibt es bei den 49erFX neue Namen an der Spitze des Klassementes: Lim/Low SIN führen vor Naess/Rönningen DEN und Sebesi/Dubois FRA. Im Finn führt Deniss Karpak EST knapp vor Nenad Bugarin CRO, Jorge Zarif BRA auf Rang 3 liegt schon einiges zurück. Im Nacra17 liegen Lin Cenholt/Christian-Peter Lübeck DEN vor Tom Phipps Niki Boniface GBR in Führung. Auf Rang 5 folgt der mehrfache Moth-Europameister Chris Rashley GBR, der zusammen mit Laura Marimon GBR einen starken Einstand in der Klasse gibt. Bei den RS:X-Windsurfern führt Pavel Tarnowski POL vor Nimrod Masiach ISR und Ivan Pastor ESP. Beste Windsurferin war Marta Magetti ITA, Zofia Noceti-Klepacka POL und Stefania Elfutina RUS sind die ersten Verfolgerinnen. Alle Ranglisten, der Tagesbericht und das Video des Tages.
Auch heute können die Wettfahrten via live-Ticker mitverfolgt werden.
Dienstag, 28. März 2017   

Laser - Trofeo Princesa Sofia - Palma ESP - Day 1

 Laser - Trofeo Princesa Sofia - Palma ESP - Day 1 Unkonstante ablandige Winde prägten den ersten Tag der Trofeo Princesa Sofia. Bei zuerst 12-15kn, später abflauenden Winden konnten beide Laser Felder je zwei Läufe segeln. Das Feld der 136 Laser Standard segelt aufgeteilit in 3 Gruppen, Joel Rodriguez ESP führt mit den Tagesrängen 1 und 3 in seiner Gruppe vor Mathias Mollatt NOR und Franceso Marrai ITA. Die Ränge 1 und 2 in ihrer Gruppe brachten Maxim Jonker NED an die Spitze der Laser Radial, Evi Van Acker BEL und Alison Young GBR folgen auf den Rängen 2 und 3. Alle Ranglisten und der Tagesbericht.
Dienstag, 28. März 2017   

Olympic Classes - Trofeo Princesa Sofia - Palma de Mallorca ESP - Day 1 - Die Schweizer

 Olympic Classes - Trofeo Princesa Sofia - Palma de Mallorca ESP - Day 1 - Die Schweizer Mit unterschiedlichem Wettkampf-Glück begannen die Schweizer gestern die Trofeo Princesa Sofia in der Bucht von Palma. Unkonstante ablandige Winde prägten den ersten Tag der Serie. Die beiden 470er-Teams wussten zu brillieren: Linda Fahrni/Maja Siegenhaler SUI liegen bei den 470er-Frauen nur knapp hinter der Spitze auf Rang 5. Ausgezeichnet segelten auch Kilian Wagen/Joan Herp SUI/ESP mit den Rängen 5 und 8 in ihrer Gruppe und liegen damit an 11. Stelle. Gleich mit einem Laufsieg begannen Sébastien Schneiter/Lucien Cujean SUI ihre Serie bei den 49ern. Nach 3 Wettfahrten sind sie an 7. Stelle. Einen gelungenen Einstand gab Nils Theuninck SUI als 27. bei den Finns, und er liegt damit im gut besetzten Feld in der ersten Hälfte. Maud Jayet SUI ist mit den Tagesrängen 9 und 19 in ihrer Grupe in der Gesamtwertung 27. der Laser Radial. Missglückt ist der Auftakt dagegen Windsurfer Mateo Sanz-Lanz SUI: Er liegt vorläufig auf Rang 39 zurück.
Alle Ranglisten und der Tagesbericht.
Dienstag, 28. März 2017   

Ihre Werbung auf www.sailing-news.ch

 Ihre Werbung auf www.sailing-news.ch Mit dem America's Cup, dem Volvo Ocean Race oder den olympischen Weltcups warten in diesem Jahr wieder eine ganze Reihe von publikums-trächtigen Höhepunkten auf uns. Wir bieten die bei weitem grösste Leserschaft in der Schweiz, die auch an Informationen zu Produkten und Dienstleistungen aus der nautischen Branche interessiert ist. Und das zu äussertst moderaten Tarifen. Gerne offerieren wir Ihnen unsere Angebote im Detail. Kontaktieren Sie uns.
Dienstag, 28. März 2017   

'World Sailing' Offshore Sicherheits-Training - Segelschule Nessi - Brunnen

 'World Sailing' Offshore Sicherheits-Training - Segelschule Nessi - Brunnen Das 2-tägige Sicherheitstraining ist ein so genannter 'World Sailing Approved Offshore Personal Survival Training Course' und richtet sich an alle Segler, die den Umgang mit einer Rettungsinsel kennen lernen und ein umfangreiches praktisches und theoretisches Training zur Sicherheit an Bord absolvieren möchten. Der Kurs wird von Andreas Hanakamp AUT (Volvo Ocean Racer Skipper) geleitet. Der Kurs ist von World Sailing (vormals ISAF) offiziell zugelassen und zertifiziert und trägt das Siegel 'World Sailing approved'. Die Teilnahme wird mit einem offiziellen Zertifikat von World Sailing bestätigt. Das Wissen hilft nicht nur Ihnen, sondern auch Ihrer Crew bei jedem Törn und jeder Regatta. Die Details
 
News – Montag, 27. März 2017
Montag, 27. März 2017   

Olympic Classes - Trofeo Princesa Sofia - Palma de Mallorca ESP - Heute Start

 Olympic Classes - Trofeo Princesa Sofia - Palma de Mallorca ESP - Heute Start In Palma beginnt heute die Trofeo Princesa Sofia, traditions-gemäss die Eröffnung der europäischen Saison der Olympia-Klassen. Am Start sind 656 Boote aus 56 Nationen, zum Auftakt dürfte es laut Prognosen frische Winde zuerst aus Nordost, am Nachmittag auf West drehend, geben. Die Wettfahrten sollten via Live-Ticker direkt mit zu verfolgen sein. Die Vorschau.
Montag, 27. März 2017   (Bild © Elena Giolai)

420 - Regata Nazionale - Riva del Garda ITA - Final results

 420 - Regata Nazionale - Riva del Garda ITA - Final results Mit drei, bei moderater Ora um die 12kn ausgetragenen Wettfahrten ging gestern die Regata Nazionale der 420er auf dem Gardasee zu Ende. Zum Auftakt der italienischen Jahres-Meisterschaft beteiligten sich 120 Teams, jeweils 10 internationale Boote sind zugelassen. Nach 7 Läufen siegte das Garda-See-Team Andrea Spagnolli/Kevin Rio ITA (Malcesine) mit 4 Laufsiegen vor Edoardo Ferraro/Francesco Orlando ITA (San Remo). Elena Picotto/Franvesca Campri ITA (Peschiera) wurden als 5. bestes Frauen-Team. Solène Mariani/Maud Schmid SUI (Morges) wurden als bestes SUI Team gute 13, ein Frühstart in der zweitletzten Wettfahrt verhinderte eine noch bessere Klassierung, in der Frauen-Wertung belegen sie Rang 5. Nick Zeltner/Till Seger SUI folgen auf Rang 38, Morgan Lauber/Erwan Lamoureux SUI wurden 64. Die Rangliste und der Schlussbericht.
Vom Ausgang der Test-Regatta für internationale Teams, die bereits am Samstag zu Ende ging, berichteten wir gestern (siehe unten).
Montag, 27. März 2017   

Dragon - International Italian Dragon Cup - San Remo ITA - Final results

 Dragon - International Italian Dragon Cup - San Remo ITA - Final results Mit zwei Wettfahrten ging gestern die italienische Meisterschaft der Drachen in San Remo zu Ende. Nach einem weiteren Laufsieg mussten Ingo Ehrlicher/Thomas Auracher/Philipp Malte GER zum letzten Lauf nicht mehr antreten und gewannen knapp vor dem punktgleichen Pedro Andrade POR und Yevgenij Braslavets UKR/UAE. Wolf Waschkuhn SUI wurde 17. der 30 Teams. Die Rangliste und die Event-Website mit den Fotos.
Montag, 27. März 2017   (Bild © Didier Hillaire)

Diam 24 - Grand Prix - La Grande Motte FRA - Final results

 Diam 24 - Grand Prix - La Grande Motte FRA - Final results In La Grande Motte begann an diesem Wochenende die Saison der Diam 24-Trimarane, die ihren Höhepunkt jeweils im Juli mit der Tour de France erreicht. Die ambitionierten Teams waren mehrheitlich am Start, neu mit dabei unter anderem auch der Nacra-17-Serien-Sieger Billy Besson FRA, der sich von seiner kurz vor den olympischen Spielen eingefangenen Rücken-Problemen erholt hat und erstmals seit Rio wieder auf's Wasser ging. Als Taktiker des zweifachen 470er-Vize-Weltmeisters Pierre Leboucher FRA wurde Besson mit dem 'Team Occitanie' 2. Den Sieg holte sich Sofian Bouvet FRA, auch er einer der Top-Cracks der 470er-Szene. Auf Rang 3 folgt 'Ville de Genève CER1' mit Victor Casas SUI. Auf Rang 7 folgt 'Ville de Genève - CER 2' mit Guillaume Rol SUI. Es konnten insgesamt 14 Wettfahrten gesegelt werden, am Start waren 8 Teams aus Frankreich und der Schweiz. Der Bericht von Team Occitanie mit Rangliste.
Montag, 27. März 2017   

Nicolas Hénard neuer Präsident der Fédération Française de Voile

 Nicolas Hénard neuer Präsident der Fédération Française de Voile In einer Kampfwahl wurde am vergangenen Samstag in Paris der zweifache Olympia-Goldmedaillen-Gewinner (Tornado, 1988/1992) Nicolas Hénard zum neuen Präsidenten des französischen Segel-Verbandes gewählt. Er löst den zurückgetretenen Jean-Pierre Champion ab, der während 20 Jahren das Amt innehatte. Frankreich gehört seit Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Segel-Nationen der Welt, nicht nur im olympischen Segeln, sondern auch bei den Wind- und Kite-Surfern. Im Offshore-Segeln sind die Franzosen bekanntermassen schon lange eine Klasse für sich. Der Bericht.
Montag, 27. März 2017   

Match Racing - Scarlino March Match Race - Scarlino ITA - Final results

 Match Racing - Scarlino March Match Race - Scarlino ITA - Final results Bei Sonnenschein und moderaten Winden wurde in Scarlino am Wochenende das erste einer Serie von Match Races gesegelt. Es konnte eine komplette Round Robin durchgeführt werden. Mit 8-0 Siegen gewann Ettore Botticini ITA vor Adrian Meyer-Ring GER (7-1) und Lorenz Müller SUI (5-3). Ebenfalls mit 5-3 Siegen folgt Patrick Zaugg SUI als 4., er verlor die Direkt-Begegnung der beiden Schweizer Teams. Die Resultate und die Event-Facebook-Seite.
 
News – Sonntag, 26. März 2017
Sonntag, 26. März 2017   

Olympic Classes - Trofeo Princesa Sofia - Palma de Mallorca ESP

Morgen beginnt auf Mallorca die bereits 48. Auflage der Trofeo Princesa Sofia in der Bucht von Palma, das erster grosse Kräfte-Messen der Oly,pia-Klassen. Wie immer im Jahr nach den olympischen spielen gehen zahlreiche Neueinsteiger oder Umsteiger an den Start. Als prominentester Umsteiger wir der 5-fache Olympia-Medaillengewinner Robert Scheidt BRA bei seiner zweiten Serie im 49er viel Aufmerksamkeit aufsich ziehen, das 49er-Feld ist mit 60 Teams aus 22 Nationen allerdings top-besetzt. Es fehlen die Australier und Neuseeländer, dafür sind grosse Delegationen aus China, Südamerika und den arabischen Ländern mit dabei. Erstmals sind auf den Meldelisten auch die persönlichen Websites, Facbook-Seiten oder youtube-Kanäle aufgelistet. Einige Klassen testen erstmals neue Regatta-Formate, so werden Finns, die RS:X-Windsurfer, 470 und die Skiffs eigene Systeme ausprobieren - der Bericht.
Die offizielle Vorschau und die Event-Website.
Sonntag, 26. März 2017   

Olympic Classes - Trofeo Princesa Sofia - Palma de Mallorca ESP - Grosse Schweizer Delegation

 Olympic Classes - Trofeo Princesa Sofia - Palma de Mallorca ESP - Grosse Schweizer Delegation So gross wie noch nie ist die Schweizer Delegation, gleich in 7 der 10 Olympia-Klassen sind Schweizer mit dabei. Allen voran Mateo Sanz-Lanz SUI, der nach den olympischen Spielen keine Pause einlegte und mit guten Resultaten uim Winter zur Nr.1 der Weltrangliste der RS:X-Windsurfer aufstieg. Mit dabei auch das 470er-Olympia-Team Linda Fahrni/Maja Siegenthaler SUI und im 49er Sébastien Schneiter/Lucien Cujean SUI. Einiges erwarten kann man auch von Maud Jayet SUI, die in dieser Saison bereits einige gut besetzte Serien segelte und dort zu brillieren wusste. Bei den 470er-Männer sind mit Kilian Wagen/Joan Herp Morell SUI/ESP und David Biedermann/Jann Schüpbach SUI zwei neuformierte Nachwuchs-Teams mit dabei. Und auch im 49er gibt es neue Namen: Maxime Bachelin/Arno de Planta SUI und Max Hänssler/Fred Haenssler SUI nehmen ihre erste Saison in Angriff. Erstmals im Finn mit dabei ist Nils Theuninck SUI, mit dabei auch Master Thomas Gautschi SUI. Im Laser Standard setzt Cyrill Knecht SUI seine Spanien-Tour fort, Andrea Nordquist SUI ist bei den Laser Radial mit dabei.
Sonntag, 26. März 2017   (Bild © Elena Giolai)

420 - Regata Nazionale - Riva del Garda ITA - Day 3

 420 - Regata Nazionale - Riva del Garda ITA - Day 3 Mit der Sonne nahm gestern auch die Wind-Maschine Gardasee ihre Tätigkeit wieder auf. Mit einer Morgen-Wettfahrt bei Nordwind und zwei Läufen bei Ora am Nachmittag - jeweils mit rund 15kn - konnte erstmals ein volles Programm gesegelt werden. An der Regata Nazionale (die italienischen Teams plus 10 internationale Mannschaften) teilen sich Andrea Spagnolli/Kevin Rio ITA und Elena Picotti/Francesca Campri ITA punktgleich die Führung, 3 Punkte dahinter haben auch Edoardo Ferraro/Francesco Orlando ITA heute noch Sieg-Chancen. Weiterhin gut halten sich Solène Mariani/Maude Schmid SUI auf Rang 14, sie sind damit viertbestes Frauen-Team.
Bereits zu Ende ist das internationale Test-Event, auf dem Podium gab es keine Veränderungen mehr: Kike Lujan/...? ESP gewannen mit insgesamt 3 Laufsiegen vor Felix Kaiser/Samuel Störr GER und Florian Geissbühler/Livio Erni SUI. Der Bericht mit Link zu den Ranglisten.
Sonntag, 26. März 2017   

M32-Catamaran - World Match Racing Tour 2017 - Act 1 - Perth AUS - Final results

 M32-Catamaran - World Match Racing Tour 2017 - Act 1 - Perth AUS - Final results Bei moderaten, drehenden Winden fiel gestern die Entscheidung beim ersten Act der World Match Racing Tour. Phil Robertson NZL, Vorjahres-Sieger der Tour wusste sich gegen die westaustralische Konkurenz zu wehren. Nach einem 3-1 Sieg im Halbfinale gegen Dave Gilmour AUS bezwang er Überraschungsmann Matt Jerwood AUS im Finale souverän mit 3-0. Im kleinen Finale siegte Torvar Mirsky AUS gegen Gilmour AUS mit 2-1. Der Bericht mit den Resultaten.
Sonntag, 26. März 2017   

Dragon - International Italian Dragon Cup - San Remo ITA - Day 3

 Dragon - International Italian Dragon Cup - San Remo ITA - Day 3 Mit 2 bei frischen Ostwinden ausgetragenen Wettfahrten wurde gestern die italienische Meisterschaft der Drachen fortgeführt. Dank den Tages-Rängen 1 und 2 übernahm Ingo Ehrlicher GER und sein Team die Führung vor Ewgenij Braslavets UKR/UAE und Jean Breger FRA. Wolf Waschkuhn SUI fiel als bester Schweizer auf Rang 21 zurück. Die Rangliste und die Event-Website.
 
News – Samstag, 25. März 2017
Samstag, 25. März 2017   (Bild © Ian Roman)

M32-Catamaran - World Match Racing Tour 2017 - Act 1 - Perth AUS - Day 5

 M32-Catamaran - World Match Racing Tour 2017 - Act 1 - Perth AUS - Day 5 Bei auffrischender Seabreeze wurden gestern die Viertel-Finals gesegelt. Die einheimischen Teams wussten sich erneut in Szene zu setzen, gleich drei Locals qualifizierten sich für das heutige Halbfinale: Dave Gilmour AUS schaltete Favorit Taylor Canfield ISV mit 3-1 Siegen aus, Matt Jerwood AUS bezwang Chris Steele NZL in einem hart umkämpften Duell mit 3-2 und Torvar Mirsky AUS setzte sich gegen Yann Guichard FRA durch. Als einziger Nicht-Australier ist Match-Race-Weltmeister Phil Robertson NZL nach einem 3-1 Sieg gegen Steve Thomas AUS im Halbfinale mit dabei. Diese beginnen heute morgen um 7h CET, wir übertragen wiederum live.
Die Resultate und der Tagesbericht.
Samstag, 25. März 2017   

420 - Regata Nazionale - Riva del Garda ITA - Day 2

 420 - Regata Nazionale - Riva del Garda ITA - Day 2 Entgegen dem Wetterbericht blieb es gestern über dem Gardasee grau, so dass die Nachmittags-Thermik erneut ausblieb. Wenigstens am Morgen konnte bei abflauendem Nordwind eine abgekürzte Wettfahrt gesegelt werden. Das grosse Feld segelt aufgeteilt in zwei Gruppen, dazu gibt es ein drittes Feld mit den internationalen Teilnehmern; das Reglement der italienischen 420er-Serie erlaubt nur gerade 10 ausländischen Teams die Teilnahme an einer Regata Nazionale. Mit je einem Laufsieg in ihrer Gruppe führen Niccolo Tognoni/Riccardo Zancan ITA und Demi Rio/Matteo Basson ITA das Klassement der Regata Nazionale an. Von den Schweizer Top-Teams gelang nur Solène Mariani/Maud Schmid SUI mit Rang 8 in ihrer Gruppe (Gesamt 15) ein guter Lauf. Nick Zeltner/Till Seger SUI sind 77., Morgan Lauber/Erwan Lamoureux SUI gaben die Wettfahrt auf.
Beim internationalen Test-Event siegten Kike Lujan/ ? ESP vor Felix Kaiser/Samuel Störr GER, Florian Geissbühler/Livi Erni SUI folgen auf Rang 3. Achille Casco/Manuel Herbst SUI sind als zweites SUI-Team auf Rang 11 der 26 Teams. Der Tagesbericht (ital.).
Samstag, 25. März 2017   

Dragon - International Italian Dragon Cup - San Remo ITA - Day 2

Nach dem windlosen Starttag konnte gestern in San Remo eine Wettfahrt gesegelt werden. Am Steuer des türkischen Provezza-Teams holte sich Andy Beadsworth GBR den Laufsieg vor Pedro Andrade POR/GER und Yewgenij Braslavets UKR/UAE (Taktik Diego Negri ITA). Das unter Schweizer Flagge segelnde Team von Wolf Waschkuhn GER folgt auf Rang 16, Georg Rainer SUI wurde 25. der 31 Teams. Die Rangliste und die Event-Website.
 
News – Freitag, 24. März 2017
Freitag, 24. März 2017   

M32-Catamaran - World Match Racing Tour 2017 - Act 1 - Perth AUS - Day 4

 M32-Catamaran - World Match Racing Tour 2017 - Act 1 - Perth AUS - Day 4 Gestern wurden die Achtel-Finals abgeschlossen. Zur Freude des Publikums konnten sich mit David Gilmour AUS, Torvar Mirsky AUS, Matt Jerwood AUS und Steve Thomas AUS gleich vier lokale Teams qualifizieren. Phil Robertson NZL und Chris Steele NZL ergänzen die starke-Bilanz der Südhemisphäre. Aus dem Norden kamen einzig Taylor Canfield ISV und Yann Guichard FRA eine Runde weiter. Heute Morgen sind nun die Viertel-Finals im Gange, David Gilmore AUS gelang die Überraschung: Er elminierte Taylor Canfield ISV mit 3-1. Zu Zeit ist das zweite Duell im Gange, Phil Robertson NZL führt mit 2-1 Siegen gegen Steve Thomas AUS. Die Ergebnisse und der Tagesbericht.
Freitag, 24. März 2017   (Bild © Monika Meier)

420 - Regata Nazionale - Riva del Garda ITA - Day 1

 420 - Regata Nazionale - Riva del Garda ITA - Day 1 Auf dem Gardasee begann gestern die Regata Nazionale der 420er, am Start 150 Teams aus 9 Nationen, darunter auch eine grosse Schweizer Delegation. Für einmal funktionierte die Wind-Maschine Gardasee nicht, ein schwacher Südwind erlaubte gerade mal eine Startkreuz, bevor wieder totale Flaute einkehrte. Für heute ist nun schönes Wetter angesagt, die Ora dürfte sich plangemäss am Mittag einstellen. Der Bericht.
Freitag, 24. März 2017   (Bild © James Robinso Taylor)

Dragon - International Italian Dragon Cup - San Remo ITA - Day 1

 Dragon - International Italian Dragon Cup - San Remo ITA - Day 1 In San Remo begann gestern der internationale Drachen-Cup, gleichzeitig auch die italieneische Meisterschaften der Drachen. Am Start 31 Teams aus 11 Nationen, darunter die Favoriten Jewgenij Braslavets UKR/UAE, Werner Fritz GER/RUS, Mikhail Senatorov RUS oder Gavia Wilkinson-Cox GBR. Für die Schweiz gehen Georg Rainer SUI und Wolf Waschkuhn SUI an den Start. Offenbar konnte gestern nicht gesegelt werden, auf der Event-Website gibt es werder Rangliste noch News.
 
loading content
1#1##0#0
 
 
loading content