responsive nav

News Archiv Segeln International

Donnerstag, 2. September 2010   (Bild © File)
 470%20%20European%20Championship%202010%20%20Istanbul%20TUR%20%20Day%202%20%20Kliger/Sela%20ISR%20und%20Rol/Defrance%20FRA%20erste%20Leader%20%20%20
Nach dem über Nacht eine Störung vorüberzog kühlte es gestern in Istanbul markant ab. Der Gradient-Wind verflüchtigte aber rasch,so dass erst spät am Nachmittag zu den ersten Wettfahrten der 470er-EM gestartet werden konnte. Trotz leichter und unkonstanter Winde gelang es Gideon Kliger/Eran Sela ISR bei den Männern beide Wettfahrten in ihrer Gruppe zu gewinnen, Sime Fantela/Igor Marencic CRO folgen mit zwei 2.Rängen dicht dahinter, bereits mit etwas Rückstand sind Zhuravlov/Matsuyev UKR und Lukas Zellmer/Heiko Seelig GER gemeinsam auf Rang 3. Leboucher/Garros FRA folgen auf Rang 6, überraschend stark begannen David Bargehr/Lukas Mähr AUT als 9. Gut begonnen haben auch Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI,mit den Rängen 7 und 14 folgen sie auf Rang 20. Gremaud/Gremaud SUI und Erni/Sprecher SUI liegen auf den Rängen 40 und 43 der 54 Männer-Teams.
Bei den Frauen konnte die ehemalige Schweizer Olympionikin Emmanuelle Rol FRA einmalmehr ihre Stärke bei leichten Winden ausspielen:Zusammen mit Hélène Defrance übernahmen sie mit den Tagesrängen 1 und 3 die Führung vorLecointre/Geron FRA und Koch/Sommer DEN. Annina Wagner/Marlene Steinherr GER folgen auf Rang 4.Mit den Tagesrängen 4 und 24 begannen auch Stéphanie und Romy Hasler SUI die Serie ordentlich, sie liegen zur Zeit an 12. Stelle, noch vor Vogl/Flatscher AUT (Rang 15). Die Ranglisten, der offzielle Bericht, das GPS-Tracking der beiden Wettfahrtenund der Bericht des Léman Sailing Team.
Für heute sind weiterhin leichte Winde angesagt.


« Zurück

loading content
1#1#18073#0#0
 
 
loading content