IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 4

Donnerstag, 8. November 2018   
Nach den stürmischen Starttagen hält das Feld nun bei moderateren Bedingungen gegen Süden in Richtung Passat-Winde. Bei den Ultime-Trimaranen führt François Gabart FRA ('Macif'), einzig übriggebliebener Foiler-Trimaran, nun mit 101 Meilen Vorsprung auf Francis Joyon FRA ('IDEC'). Gabart hat nun die Hälfte der Renn-Distanz hinter sich. Bei den Open 60 behauptete sich Alex Thompson GBR('Hugo Boss') an der Spitze, sein Vorsprung auf Paul Meilhat FRA ('SMA') betägt nun 68 Meilen. Vincent Riou FRA ('PRB') folgt mit 92 Meilen Rückstand auf Rang. Gewinner des Tages war Boris Herrmann GER, der mit seiner 'Malizia' auf Rang 4 vorrückte, nur noch 11 Meilen hinter Vincent Riou. Alan Roura SUI hat als 7. dagegen 2 Plätze eingebüsst, konnte seinen Rückstand mit 202 Meilen aberin etwa konstant halten. Als 9. liegt auch Paralympic-Gold-Medallist Damien Séguin FRA gut im Rennen. Keine Veränderungen gab es an der Spitze der Multi 50: Thibault Vauchel-Camus FRA führt mit nun 48 Meilen Vorsprung auf Erwan Le Roux FRA. In der Class 40 sind noch 38 der 53 Teilnehmer im Rennen. Yoanne Richomme FRA führt mit 18 Meilen Vorsprung auf Phil Sharp GBR, eine Meile dahinter folgt Aymeric Chappellier FRA als 3. Jacques Valente SUI ist mit 354 Meilen Rückstand auf Rang 29. In den beiden Amateur-Katagorien der Rhum-Klasse führen Pierre Arnaud FRA bei den Multis und Sydney Gavignet FRA bei den Monos. Alle Ranglisten, der Race-Tracker, die Berichte und die Videos.


« Zurück

loading content
1#1#46955#0#0
 
 
loading content