World Sailing - Midyear Meeting - Weitere Unstimmigkeiten

Samstag, 27. Juni 2020   
 World Sailing  Midyear Meeting  Weitere Unstimmigkeiten
Am 24. Juni hat World Sailing das 2020 Mid-Year Meeting aufgrund der Corona Restriktionen in einem geschlossenen Rahmen virtuell über das Internet abgehalten. Vor der Sitzung hat Markus Schwendtner GER, Council Member als Chairman des Classes Committee, in einem Schreiben gefordert, dass die Sitzung für Beobachter, dh. die Klassen, offen sein sollte. Der World Sailing Präsident Kim Andersen DEN hat dies zurückgewiesen, da vertrauliche Finanzinformationen erörtert würden. Ein Protokoll liegt noch nicht vor. ----- Wir haben bereits früher mitgeteilt, dass World Sailing in großen finanziellen Schwierigkeiten steckt, die durch das Missmanagement des verantwortlichen Präsidenten und des Executive Board verursacht wurden. In einem sehr detaillierten Artikel in SailWorld, der vor zwei Tagen erschienen ist, hat Richard Gladwell NZL den oben erwähnten Briefwechsel über die Zulassung zur Sitzung veröffentlicht, und gibt vor allem einen Überblick über Fakten, welche die finanzielle Katastrophe verursacht haben. ----- Internationale und auch nationale Verbände wurden gegründet, um ihren Mitgliedern zu dienen, seien es für World Sailing, die Landesverbände, oder auf nationaler Ebene die Clubs, sowie die Klassenvereinigungen. Leider besteht die Gefahr, dass sich verantwortliche Gremien auf administrative, organisatorische und letztlich finanzielle Abwege begeben, die für ihre Mitglieder keinen wirklichen Wert haben. Es besteht die Hoffnung, dass die Neuwahlen bei World Sailing im November dieses Jahres den Verband wieder unter Kontrolle bringen werden.


« Zurück

loading content
1#1#51242#0#0
 
 
loading content