responsive nav

Alle Nachrichten für Olympic Classes - ISAF World Championship 2012 - Perth AUS

Regatta-Info
loading content
Olympic Classes - ISAF World Championship 2012 - Perth AUS

Sonntag, 4. Dezember 2011– Sonntag, 18. Dezember 2011

Website: www.perth2011.com/

Regatta-News
Samstag, 11. Februar 2012   

Finn - Keine weiteren Strafen für Ben Ainslie GBR

 Finn - Keine weiteren Strafen für Ben Ainslie GBR Gestern publizierte der englische Segelverband Royal Yacht Association den Entscheid des Disziplinar-Gerichtes im Falle von Ben Ainslie GBR, der an der ISAF-WM in Perth nach dem Ziel ein Fernseh-Motorboot enterte, um sich beim Fahrer über die Behinderungen zu beschweren. Das Gericht sah Ainslie mit dem Ausschluss aus dem Medal Race schon genügend bestraft und verhängte keine weiteren Strafen. Der Bericht. In einer ersten Reaktion zeigte sich Ben Ainslie GBR zufrieden, entschuldigte sich nochmals für den Vorfall und will sich niun ganz auf den Gewinn einer vierten Goldmedaille in Serie konzentrieren. Der Bericht.
Montag, 19. Dezember 2011   (Bild © Alex McKinnon)

Olympic Classes - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Final Results

 Olympic Classes - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Final Results Mit den Medal Races der 49er, der 470er-Frauen, der Laser Standard und der RS:X-Windsurfer ging gestern die WM aller olympischen Klassen im westaustralischen Perth zu Ende. Mit Gold-Medaillen im 49er (Outteridge/Jensen), im 470er (Belcher/Page) und bei den Lasern (Tom Slingsby) waren die australischen Gastgeber die erfolgreichste Nation, zwei Mal Gold gab es für Holland (Marit Boumeester im Laser Radial, Dorian Van Rijsselberge im RS:X-Men), die weiteren Titel holten sich Scheidt/Prada BRA (Star), Pacheco/Betanzos ESP (470er-Frauen), Lee Korzits ISR (RS:X-Women), Anna Tunnicliffe USA (Match Race Women) und Giles Scott GBR (Finn). Mit zahlreichen Silber-Medaillen wurde England seiner Reputation gerecht. Eine Schlappe musste dagegen Frankreich einstecken, die Bronze-Medaille von Claire Leroy FRA blieb die einzige Medaille. Deutschland holte durch Stanjek/Kleen GER Silber im Starboot und hinterliess auch im Laser und bei den 49ern einen starken Eindruck. Österreich war durch Andreas Geritzer AUT (Laser) und Delle-Karth/Resch AUT (49er) immerhin in zwei Medal Races vertreten und eroberte drei Quotenplätze. Noch gibt es auf der Event-Website keinen Medaillen-Spiegel oder eine Übersicht über die für London 2012 qualifizierten Nationen. Der Schlussbericht und alle Ranglisten.
Montag, 19. Dezember 2011   

Olympic Classes - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Die Schweizer

 Olympic Classes - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Die Schweizer Mit 5 Quotenplätzen und der Erfüllung auch der Swiss Olympic-Vorgaben durch Nathalie Brugger SUI im Laser Radial und Marazzi/De Maria SUI bei den Starbooten hat das Schweizer Team in Perth die Minimal-Ziele erreicht. Ob das Olympia-Team 2012 noch grösser als nur diese zwei Klassen wird, entscheidet sich an den Weltmeisterschaften des kommenden Jahres. Um die geforderten Top-12-Nationen zu schaffen, müssen sich sowohl Brauchli/Hausser SUI bei den 470er-Männer als auch Richard Stauffacher SUI bei den Windsurfern und Guillaume Girod SUI oder Christoph Bottoni SUI bei den Lasern noch gewaltig steigern. Bei den ähnlich wie in Weymouth teilweise windigen, teilweise drehenden Bedingungen taten sich auch die Schweizer Top-Teams schwer und hatten nie eine Chance, sich wenigstens für das Medal Race zu qualifizieren. Nathalie Brugger startete bei leichten Winden schwach und konnte erst zum Schluss aufdrehen, Marazzi/De Maria SUI ist es noch immer nicht gelungen, auch bei frischen Winden mit den besten zehn mit zu halten. Alle Ranglisten und das Communiqué der SST.
Sonntag, 18. Dezember 2011   (Bild © Paul Kane)

Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Final Results - Gold für Tom Slingsby AUS

 Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Final Results - Gold für Tom Slingsby AUS Mit der dritten Goldmedaille für Australien ging soeben die ISAF-WM 2011 in Perth zu Ende. Tom Slingsby AUS krönte eine überragenden Saison mit einem Laufsieg auch im Medal Race verteidigte seinen WM-Titel erfolgreich. Silber und Bronze gehen an Nick Thompson GBR und Andrew Murdoch NZL, Simon Grotelüschen GER verpasst als 4. eine Medaille um vier Punkte, Andreas Geritzer AUT beendet die WM auf Rang 6 und erzielt damit das beste Resultat für Österreich. Die Rangliste.
Sonntag, 18. Dezember 2011   

RS:X-Men - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Final results - Gold für Dorian Van Rijsselberge NED

Mit einem 4. Laufrang im Medal Race gelang es Dorian Van Rijsselberge NED noch, sich an die Spitze des Windsurfer-Klassementes zu surfen und die zweite Goldmedaille für Holland zu erobern. Silber geht an Piotr Myzska POL, Bronze holt sich Nimrod Masiah ISR vor dem punktgleichen Przemyslav Miarczynski POL. Julien Bontemps FRA verbesserte sich noch auf Rang 8. Die Schluss-Rangliste.
Sonntag, 18. Dezember 2011   

49er - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Gold für Nathan Outteridge/Ian Jensen AUS

Wie auf Grund des grossen Vorsprungs zu erwarten war, sicherten sich Nathan Outteridge/Ian Jensen AUS mit einem 3. Laufrang im Medal Race die Goldmedaille bei den 49ern und verteidigten damit ihren Titel aus dem vorjahr souverän. Silber geht an Peter Burling/Blair Tuke NZL, die mit einem 2. Rang im Medal Race noch auf das Podium geklettert sind. Punktgleich auf Rang 3 folgen Emil und Simon Töft-Nielsen DEN. Die Rangliste. Delle-Karth/Resch AUT beenden die WM auf Rang 7, Storck/Moore USA sind durch eine Kenterung auf Rang 9 zurückgefallen.
Sonntag, 18. Dezember 2011   (Bild © Alex McKinnon)

470 Women - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Gold für Tara Pacheco/Berta Betanzos ESP

 470 Women - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Gold für Tara Pacheco/Berta Betanzos ESP Als erste Klasse haben soeben die 470er-Frauen ihr Medal Race beendet. Trotz eines 7. Laufranges konnten sich Tara Pacheco/Berta Betanzos ESP dank ihres zuvor herausgesegelten Vorsprungs an der Spitze behaupten und holten die erste Gold-Medaille für Spanien. Hanna Mills/Saskia Clark GBR kletterten dank ihres Sieges im Medal Race auf Rang 2, die Bronze-Medaille geht an Jo Aleh/Olivia Powrie NZL. Die Schluss-Rangliste.
Sonntag, 18. Dezember 2011   (Bild © Alex McKinnon)

470-W, 49er, RS:X-Men, Laser Standard - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Final Day

 470-W, 49er, RS:X-Men, Laser Standard - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Final Day Am heutigen Schlusstag der ISAF-Worlds in Perth stehen die Medal Races der 470er-Frauen, der 49er, der RS:X-Wind-Surfer und der Laser Standard auf dem Programm. Wir werden heute Morgen laufend berichten, das Medal Race der 470er-Frauen ist bereits im Gange, bis am Mittag sollten alle weiteren Resultate vorliegen. Der Start der letzten Klasse im Einsatz, die Lasers, ist um 16.10 Lokalzeit (9.10 CET) vorgesehen. Die Event-Website.
Sonntag, 18. Dezember 2011   (Bild © Juerg Kaufmann)

470, Finn, Laser, RS:X, Star - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Die Schweizer

 470, Finn, Laser, RS:X, Star - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Die Schweizer Ohne Schweizer Beteiligung gehen auch die vier letzten Medal Races heute über die Bühne. Obwohls den Schweizern in allen Klassen bei frischeren Winden offenbar noch nicht zu Spitzen-Rängen reicht, sicherte sich unser Team aber trotzdem in den Klassen 470-M, Laser Radial, Laser Standard, RS:X-M und Star Olympia-Quoten-Plätze für die Schweiz. Die Swiss-Olympic-Selektions-Hürde schafften dagegen einzig Nathalie Brugger SUI und Flavio Marazzi SUI. Auch ihnen gelang aber die Direktqualifikation nicht, sie werden sich noch einer internen Schweizer Selektion stellen müssen. Als einzige Kader-Klasse konnten Stéphanie und Romy Hasler SUI im Frauen-470er noch keinen Quotenplatz ergattern, ihnen bleibt eine zweite Chance an der 470er-WM vom kommenden Jahr. Das Schweizer Team segelte solide, Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI gelang es dazu erneut, in einem wichtigen Wettkampf ihre Bestleistungen zu toppen. Grosse Fortschritte zeigte auch Guillaume Girod, der als 51. den Nationen-Platz für die Schweizer Laser erkämpfte. Etwas mehr erwartet haben allerdings Nathalie Brugger SUI und Marazzi/De Maria - die Top-Boote in ihren Klassen segeln zur Zeit aber in einer höheren Liga. Es wartet viel Arbeit ! Alle Ranglisten.
Samstag, 17. Dezember 2011   (Bild © Richard Langdon)

Star - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 7 - Gold für Robert Scheidt/Bruno Prada BRA

 Star - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 7 - Gold für Robert Scheidt/Bruno Prada BRA Mit einem kontrollierten Medal Race und Rang 5 sicherten sich Robert Scheidt/Bruno Prada BRA heute ihren bereits 3. WM-Titel in der Starklasse. Dank einem 3. Laufrang eroberten sich Robert Stanjek/Frithjof Kleen GER die Silber-Medaille, Bronze geht an Mark Mendelblatt/Brian Fatih USA. Kusznierewicz/Zycki POL als Sieger des Medal Race und die punktgleichen Lööf/Salminen SWE verpassten die Bronze-Medaille um 3 Punkte. Das französische Duell entschieden Rohart/Ponsot FRA als 7. zu ihren Gunsten, Florent/Rambeau FRA folgen als 9. Die Schlussrangliste.
Samstag, 17. Dezember 2011   

Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 6 - Update

 Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 6 - Update Bereits haben die Laser ihre letzten beiden Qualifikations-Regatten abgeschlossen. Wie erwartet geht Tom Slingsby AUS morgen als Führender ins Medal Race. Trotz eines mässigen Tages (10/14) liegt er 14 Punkte vor Simon Grotelüschen GER und hat gute Chancen, sich morgen die Gold-Medaille zu erobern. Die Ränge 2 - 5 liegen dagegen nur vier Punkte auseinander - das Medal Race verspricht einges an Spannung. Hinter Grotelüschen GER liegt Nick Thompson GBR auf Rang 3, die beiden Tagesbesten Andreas Geritzer AUT (4/6) und Andrew Murdoch NZL (7/4) folgen knapp dahinter. Selbst Paul Goodison GBR als 6. und Ashley Brunning AUS auf Rang 7 können sich noch Chancen auf eine Medaille ausrechnen. Nicht dabei im Medal Race sind Tonci Stipanovic CRO als 11. und Jean-Baptiste Bernaz FRA der nach einer guten Serie zum Schluss aus den Top Ten gefallen ist. Die Rangliste. In der Silverfleet segelte Guillaume Girod SUI erneut stark und rückte mit den Tagesrängen 20 und 2 auf Rang 2 (=51 Overall) vor. Damit ist er 25. Nation und holt damit für die Schweiz einen Nationen-Quoten-Platz. Einen schwarzen Tag mit zwei Frühstarts erlebte dagegen Christoph Bottoni SUI, der auf Rang 61 zurückgefallen ist. Christian Steiger SUI beendet die WM auf Rang 95 der 147 Teilnehmer.
Samstag, 17. Dezember 2011   (Bild © Richard Langdon )

Star, 470-W, 49er, RS:X-M - ISAF Worlds - Perth AUS - Day 7

 Star, 470-W, 49er, RS:X-M - ISAF Worlds - Perth AUS - Day 7 Mit dem Medal Race der Starboote tritt die ISAF-WM nach bald zwei Wochen definitiv in ihre Schluss-Phase. Mit 18 Punkten Vorsprung stehen Robert Scheidt/Bruno Prada BRA schon beinahe als neue Weltmeister fest, ein 9. Rang im Medal Race reicht zum Titel. Um die weiteren beiden Medaillen kämpfen heute Mark Mendelblatt/Brian Fatih USA, Robert Stanjek/Frithjof Kleen GER und Frederik Lööf/Max Salminen SWE - die drei liegen nur gerade 5 Punkte auseinander. Ihre letzten Qualifikations-Regatten segeln heute die 470er-Frauen - es führen Pacheco/Betanzos ESP, die 49er - Pink/Peacock GBR liegen nur noch zwei Punkte vor Outteridge/Jensen AUS und die RS:X-Windsurfer mit Dorian Van Rijsselberge NED an der Spitze. Der Wetterbericht prophezeit gute Seabreeze Bedingungen, die Wettfahrten des Tages können via Live-Blog oder Race-Viewer mitverfolgt werden.
Samstag, 17. Dezember 2011   

Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 6

 Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 6 Nach dem Ruhetag von gestern stehen heute in Perth die beiden letzten Qualifikations-Regatten auf dem Programm, der 'Freemantle Doctor' sollte laut Wetterbericht zur Stelle sein. An der Spitze hat Tom Slingsby AUS heute die Gelegenheit, seinen Vorsprung vor dem Medal Race weiter auszubauen. Heute Morgen lag er 11 Punkte vor Paul Goodison GBR, Nick Thompson GBR folgt auf Rang 3. Nur 19 Punkte trennen den 7. Andreas Geritzer AUT vom 13. Rutger Van Schaardenburg, für Spannung um den Einzug in die Medal Races ist gesorgt.
Die drei Schweizer Teilnehmer sind heute in der Silverfleet zum letzten mal im Einsatz - trotzdem sind sie auf gutem Weg einen der 32 Quotenplätze für London zu erobern: Christoph Bottini SUI liegt als 3. Silverfleet (=52 Overall) auf dem 27. Nationen-Rang, Guillaume Girod SUI, der in den letzten Tagen mächtig aufgedreht hat, folgt nur zwei Rämnge dahinter als 54.
Die Wettfahrten des Tages können via Online-Viewer oder Live-Blog mitverfolgt werden.
Samstag, 17. Dezember 2011   

470-W, RS:X-M, Laser Standard - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Die Schweizer

 470-W, RS:X-M, Laser Standard - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Die Schweizer Heute stehen die Schweizer in Perth zum letzten Mal im Einsatz, eine Qualifikation für eines der Medal Races von Morgen ist für alle ausser Reichweite. Feststeht aber, dass sowohl Richard Stauffacher SUI bei den Surfen und Christoph Bottoni SUI bei den Lasern einen der in diesen Klassen zahlreich vergebenen Nationen-Quoten-Plätze erobern werden. Bis zur Swiss-Olympic Hürde Top-12-Nationen ist in beiden Klassen aber noch viel Arbeit nötig. Keine Chance mehr auf einen Nationen-Platz haben Stéphanie und Romy Hasler SUI bei den 470er-Frauen, ihnen winkt an der WM 2012 eine weitere Chance sich zu qualifizieren. Der Bericht der SST.
Freitag, 16. Dezember 2011   

Women's Match Racing - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Gold für Anna Tunnicliffe USA

 Women's Match Racing - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Gold für Anna Tunnicliffe USA Gleich 4-0 gewannen Anna Tunnicliffe, Molly Vandemoer, Debbie Capozzi USA heute das Finale gegen Lucy McGregor GBR. Die amerikanische Laser-Radial-Olympiasiegerin ist damit in dieser Saison definitiv zur Nr.1 aufgestiegen. Im kleinen Finale holte Claire Leroy FRA mit einem Sieg gegen Ekaterina Skudina RUS die erste WM-Medaille für Frankreich. Das Video-Interview mit den Siegerinnen und die Resultate.
Freitag, 16. Dezember 2011   (Bild © Christophe Favreau)

Women's Match Racing, 470-W, 49er, Star - ISAF Worlds - Perth AUS - Day 6

 Women's Match Racing, 470-W, 49er, Star - ISAF Worlds - Perth AUS - Day 6 Mit dem Finale des Frauen-Match Race zwischen Anna Tunnicliffe USA und Lucy McGregor GBR steht heute in Westaustralien die nächste Medaillen-Entscheidung an. Claire Leroy FRA und Ekaterina Skudina RUS werden die Bronze-Medaille unter sich ausmachen. Nach dem Ruhetag werden auch die Starboote und die 470er-Frauen mit ihren Final-Regatten fortfahren. Dazu haben auch 49er wieder je drei Läufe auf dem Programm. Scheidt/Prada BRA wussten bei den Starbooten nach verhaltenem Beginn zu überzeugen und liegen 6 Punkte vor Mendelblatt/Fatih USA und 13 Punkte vor Stanjek/Kleen GER. Rohart/Ponsot FRA sind als 7. beste Franzosen, dahinter tobt heute und morgen der Kampf um den Einzug ins Medal Race. Marazzi/De Maria SUI mit 18 Punkten Rückstand auf Rang 10 müssen heute massiv aufdrehen, immerhin sind sie auf gutem Weg, einen der 11 Nationen-Plätze zu ergattern. Bei den 470er-Frauen wussten die Europameisterinnen Tara Pacheco/Berta Betanzos ESP bisher zu überzeuegen. Im Kampf um die Plätze für das Medal Race sind auch Petitjean/Douroux FRA (Rang 10), Tina Lutz/Susann Beucke GER (Rang 11) und die Olympia-Siegerinnen Rechichi/Stowell AUS (Rang 12) verwickelt. Eng dürfte es auch bei den 49ern um die Medal-Race-Plätze werden. Die Ränge 6-12 liegen nur 14 Punlte auseinander. Es führen Pink/Peacock GBR. Die Regatten des tages sind bereits im Gange und können wie immer auf dem Live-Blog oder dem Race-Viewer mit verfolgt werden. Wir werde gegen Mittag wieder eine Zusammenfassung der Resultate des Tages bringen.
Freitag, 16. Dezember 2011   (Bild © Christophe Favreau)

Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 5

 Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 5 Nach acht Qualifikations-Regatten ziehen die 147 Laser heute ihren wohlverdienten Ruhetag ein. Morgen sind nochmals 2 Fleet-Races auf dem Programm, am Sonntag erfolgt dann das Medal Race. Titel-Verteidiger Tom Slingsby AUS wusste bisher mit 5 Laufsiegen zu überzeugen, er führt mit 11 Punkten Vorsprung auf Olympia-Sieger Paul Goodison GBR. Eng ist es dagegen im Kampf um den Einzug ins Medal Race: Zwischen Rang 8 (Andrew Murdoch NZL) und Rang 12 (Tom Burton AUS) liegen nur gerade 10 Punkte, dazwischen auf Rang 9 liegt auch Jean-Baptiste Bernaz FRA. Die Rangliste.
Donnerstag, 15. Dezember 2011   

49er, RS:X-Men, Match-Race Women - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Day 4 - Noon Update

Die Regatten des Tages sind zu Ende, die Anzahl der Medaillen-Kandidaten wird immer kleiner. Bereits eine Medaille auf sicher haben Lucy McGregor GBR (nach 3-2-Halb-Final Sieg gegen Claire Leroy FRA) und Anna Tunnicliffe USA, die im Halbfinale Ekaterina Skudina mit 3-1 bezwang. Noch eng präsentiert sich das Klassement der 49er nach nun 9 gesegelten Wettfahrten. Pink/Peacock GBR führen mit 6 Punkten Vorsprung auf Toft-Nielsen/Toft-Nielsen DEN nur einen Punkt dahinter liegen Outteridge/Jensen AUS und Burling/Tuke NZL gleichauf. Schadewaldt/Baumann GER folgen auf Rang 7, Dyen/Christidis FRA sind 8. Bei den RS:X-Windsurfern baute Dorian van Rijsselberge NED seinen Vorsprung auf 6 Punkte aus, Piotr Myska POL und Nimrod Masiah ISR folgen dahinter. Julian Bontemps FRA ist auf Rang 10 zurückgefallen, Toni Wilhelm GER folgt als 13. Olympia-Medallist Nick Dempsey GBR weist als 15. bereits 20 Punkte Rückstand auf Rang 10 auf und muss sich morgen beim Abschluss der Qualifikationen für das Medal Race noch gewaltig steigern. Richard Stauffacher SUI folgt auf Rang 24. Alle Resultate und die Tagesberichte der Event-Website.
Donnerstag, 15. Dezember 2011   (Bild © Richard Langdon)

Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 4 - Update

 Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 4 - Update Die Laser Standard haben soeben ihre Regatten des Tages beendet. Die ersten zwei Final-Läufe in Gold-, Silver- und Bronze-Fleet standen auf dem Programm. Mit den Rängen 1 und 6 war Tom Slingsby AUS erneut Tagesbester und hat seinen Vorsprung auf Paul Goodison GBR auf 11 Punkte ausgebaut. Nick Thompson GBR, Sieger der zweiten Wettfahrt, ist auf Rang 3 vorgerückt. Ashley Brunning AUS, Simon Grotelüschen GER und Johann Wigforss SWE liegen aber nur wenig zurück, der Kampf um die Medaillen bleibt spannend.
Andreas Geritzer AUT ist nun 7., Jean-Baptiste Bernaz FRA folgt auf Rang 10. Die Rangliste.
In der Silver-Fleet liegen Christoph Bottoni SUI und Guillaume Girod SUI - auch heute wieder mit den besten Schweizer Resultaten - auf den Rängen 53 und 55.
Donnerstag, 15. Dezember 2011   (Bild © Alex McKinnon)

49er, RS:X-Men, Match Racing-Women - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS

 49er, RS:X-Men, Match Racing-Women - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS Während die Starboote (mit Marazzi/De Maria SUI) und die 470er-Frauen (mit Stéphanie und Romy Hasler SUI) heute ihren Ruhetag einziehen dürfen, geht es für die RS:X-Surfer, die 49er und die Laser Standard mit den Final-Regatten in Gold-, Silber- und bei den Lasern auch in Bronze-Fleet weiter. Die Match-Race-Frauen tragen bereits die Halbfinals aus, bzw die Platzierungs-Runde der Ränge 5-8. Die Wettfahrten sind bereits im Gange, der Live-Blog informiert über das Geschehen. Alle Ranglisten und die Event-Website mit den jüngsten Berichten. Wir werden auch heute einen Update des Tages-Geschehens um die Mittags-Zeit nachliefern. Richard Stauffacher SUI ist als 24. bei den RS-X-Surfern heute in der Goldfleet mit dabei. Christoph Bottoni SUI, Guillaume Girod SUI und Christian Steiger SUI segeln ab heute in der Laser Silver-Fleet.
Donnerstag, 15. Dezember 2011   (Bild © Richard Langdon)

Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 4

 Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 4 Ohne Ruhetag geht es für die Laser nach den Qualifikationen heute direkt mit den ersten Final-Regatten in Gold-, Silver- und Bronze-Fleet weiter. Bereits ist der erste Lauf gesegelt, es siegte - wer sonst ? - Tom Slingsby AUS vor Paul Goodison GBR und Tom Burton AUS. In der Gesamt-Wertung baute Slingsby AUS seine Führung auf Goodison GBR auf 8 Punkte aus, neu auf Rang 3 liegt nun Ashley Brunning AUS. Knapp dahinter folgen Simon Grotelüschen GER und Andreas Geritzer AUT, Nick Thompson GBR und Jean-Baptiste Bernaz FRA sind auf die Ränge 6 und 7 zurückgefallen. Bereits ist die zweite Wettfahrt des Tages im Gange, wir werden die Ergebnisse nachliefern. Die Rennen können via Live-Blog oder Race-Viewer mitverfolgt werden.
Mittwoch, 14. Dezember 2011   

470-W, 49er, Star, RS:X-M, Match Race-W - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Day 3 - Noon Update

Bei um die 20 kn setzten heute im westaustralischen Perth die Starboote, die 470er-Frauen, die 49er, die RS:X-Windsurfer und die Match Race-Frauen ihre Wettkämpfe programm gemäss fort. Bei den 470er-Frauen bauten Tara Pacheco/Berta Betanzos ESP als erneut Tagesbeste ihre Führung aus, Kondo/Tabata JPN auf Rang 2 weisen nun 7 Punkte Rückstand auf, Westerhof/Berkhout NED bleiben auf Rang 3. Lecointre/Geron FRA und Petitjean/Douroux FRA sind nun 9. und 10., Lutz/Beucke GER als bestes deutsches Team auf Rang 11. Stéphanie und Romy Hasler SUI folgen auf Rang 37. Bei den Starbooten bauten Scheidt/Prada BRA mit den Rängen 1 und 3 ihre Führung aus, Mendelblatt/Fatih USA und Stanjek/kleen GER folgen dahinter. Rohart/Ponsot sind neu beste Franzosen auf Rang 7, Marazzi/De Maria SUI verbesserten sich dank eines 9. Laufranges auf Rang 14. Bei den 49ern übenrahmen Pink/Peacock GBR die Führung vor Dyen/Christidis FRA und Outteridge/Jensen AUS. Schadewaldt/Baumann GER folgen auf Rang 5. Neuer Leader bei den RS:X-Windsurfern ist Dorian Van Rijsselberge NED, Nimrod Mesiah ISR und Piotr Myszka POL folgen dahinter. Julien Bontemps ist 6., Toni Wilhelm GER folgt auf Rang 7., Richard Stauffacher SUI ist nun 24. Im Frauen-Match Race sind Claire Leroy FRA, Anna Tunnicliffe USA und Ekaterina Skudina RUS bereits für die Halbfinals qualifiziert. Zwischen Lucy McGregor und Mandy Mulder NED steht es 2-1. Die Event-Website.
Mittwoch, 14. Dezember 2011   (Bild © Alex McKinnon)

Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 3 - Noon Update

 Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 3 - Noon Update Die Laser Wettfahrten des Tages sind beendet. Bei guter Seabreeze um die 20 kn gab es auch heute wieder zwei Wettfahrten für alle drei Gruppen. Die Qualifikation ist damit abgeschlossen. Mit einem weiteren laufsieg, aber auch mit seinem Streichresultat (Rang 9) behauptete sich Tom Slingsby AUS an der Spitze des Klassementes. Auch auf den Rängen 2 und 3 gab es keine Veränderungen: Paul Goodison GBR (heute 1/6) und Simon Grotelüschen GER (1/6) bleiben auf Medaillen-Kurs. Auf den Rängen 4 und 5 folgen die beiden Tagesbesten Ashley Brunning AUS (2/4) und Andreas Geritzer AUT (1/4), Jean-Baptiste Bernaz FRA ist 6. Das Klassement nach 6 Wettfahrten.
Von den drei Schweizern wird wohl keiner in der Goldfleet mit dabei sein. Christoph Bottoni SUI verpasst die Top 49 als 50. um einen Rang, noch sind eventuell Proteste hängig. Zwar hat Guillaume Girod SUI mit einem 9. Laufrang erneut das beste Schweizer Resultat erzielt, als 61. wird er aber in der Silberfleet segeln, ebenso Christian Steiger SUI als 87.
Mittwoch, 14. Dezember 2011   

470-W, 49er, Star, RS:X-M - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Day 3

 470-W, 49er, Star, RS:X-M - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Day 3 Trotz erneuter Gewitter gab es gestern eine ordentliche Seabreeze mit um die 20 kn Wind. Alle im Einsatz stehenden klassen konnten ihr Programm mit zwei Wettfahrten (drei für die 49er) absolvieren. Ereignis des Tages war wohl das verletzungs-bedingte Ausscheiden des führenden Starbootes Percy/Simpson GBR. Nach Ben Ainslie GBR mit seiner Disqualifikation bei den Finns und das ebenfalls verletzungsbedingte Aus für die Mitfavoriten Morrison/Rhodes GBR bei den 49ern hat es erneut England erwischt. Neue Leader bei den Starbooten sind nach sechs Wettfahrten nun Scheidt/Prada BRA, Kusznierewicz/Zycki POL und Mendelblatt/Fatih USA liegen allerdings nur einen Punkt zurück. Weiterhin ausgezeichnet halten sich Stanjek/Kleen GER als 4., Florent/Rambeau FRA folgen auf Rang 6. Mit zwei Tagessiegen haben Tara Pacheco/Berta Betanzos ESP die Führung bei den 470er-Frauen vor Westerhof/Berkhout NED und Kondo/Tabata JPN übernommen - der Bericht der 470er-Klasse. Nimrod Masiah ISR ist nach vier Läufen alleiniger Leader bei den RS:X-Windsurfern und Krüger/Thorsell DEN führen das noch immer dicht beisammen liegende Feld der 49er an. Im Frauen-Match Race treffen in den heutigen Viertel-Finals Anna Kjellberg SWE auf Claire Leory FRA, Lucy McGregor GBR segelt gegen Mandy Mulder NED, Olivia Price AUS tritt gegen Ekaterina Skudina RUS an und Anna Tunnicliffe USA trifft auf Nicky Souter AUS. Die Regatten des heutige Tages sind zur Zeit wegen fehlender oder drehender Winde verschoben, der Live-Blog und der Race-Viewer halten über das weitere Geschehen auf dem Laufenden. Berichte zum gestrigen Tag gibt's auch auf der Event-Website.
Mittwoch, 14. Dezember 2011   

470-W, Star, RS:X-M - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Die Schweizer

 470-W, Star, RS:X-M - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Die Schweizer Mit einem 5. Laufrang konnte gestern Richard Stauffacher SUI bei den RS:X-Surfern das Schweizer Highlight setzen. Als 20. in der Gesamt-Wertung ist er erwartungsgemäss auf gutem Weg, einen der 35 Nationen Startplätze zu erobern. Auch bei den Lasern liegt Christoph Bottoni SUI als 44. im Bereich eines Quoten-Platzes, das beste Resultat erzielte der junge Guillaume Girod mit einem 11. Laufrang, er liegt noch hinter Christian Steiger (Rang 72) auf Rang 76. der 148 Startenden. Noch kein Top-Ten-Resultat ist bisher Flavio Marazzi/Enrico De Maria SUI in den sechs Wettfahrten der Starboote geglückt. Als Gesamt-18. und 12 Nation liegen sie aber weiterhin im Bereich eines Quotenplatzes (top 11 Nationen). Schwer tun sich dagegen die 470er-Frauen: Emmanuelle Rol SUI/FRA/Hélàne Defrance FRA sind als 25. nur drittbestes französisches Team, Stéphanie und Romy Hasler SUI folgen als 34. deutlich hinter den qualifikations-berechtigten Nationen-Plätzen. Der Bericht der SST.
Mittwoch, 14. Dezember 2011   (Bild © Alex McKinnon)

Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 2

 Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 2 In keiner anderen Klasse ist die Leistungs-Dichte grösser, gibt es soviele Anwärter auf einen Laufsieg wie bei den Laser Standard. Trotzdem liegen nach vier Wettfahrten mit dem überragenden Tom Slingsby AUS (3 Laufsiege) und 9 Punkte dahinter Olympia-Sieger Paul Goodison GBR die Dominatoren der vergangenen Jahre bereits an der Spitze. Als 3. folgen punktgleich Simon Grotelüschen GER und Weltcup-Sieger Nick Thompson GBR, Jean-Baptiste Bernaz FRA ist 5. Nach einer Startverschiebung mangels Wind sind nun die ersten Wettfahrten des Tages im Gange, sie können via Live-Blog oder Race-Viewer mitverfolgt werden. Wir werden gegen Mittag die Zusammenfassung des Tages nachreichen.
Dienstag, 13. Dezember 2011   

470w, 49er, Star, RS:X-Men - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Day 2 - update Noon

Bei guten Seabreeze-Bedingungen konnte alle Klassen ihre Regatten von heute Programm-gemäss absolvieren. Mit zwei Tagessiegen haben Tara Pacheco/Berta Betanzos ESP bei den 470er-Frauen die Führung vor Lisa Westerhof/Lobke Berkhout NED übernommen, Ai Kondo Wakako Tabata JPN folgen auf Rang 3. Lecointre/Geron FRA verbesserten sich auf Rang 8, Lutz/Beuke GER sind nun 12. Auf Rang 25 zurückgefallen sind Rol/Defrance SUI/FRA, Stèphanie und Romy Hasler folgen als 34. Bei den RS:X-Windsurfern ist Nimrod Mesiah ISR nun alleiniger Leader, auf den Rängen 2 und 3 folgen Przmyslav Miarczynski POL und Piotr Myszka POL. Toni Wilhelm GER ist ausgezeichneter 5., Julien Bontemps FRA folgt auf Rang 8. Mit den Tagesrängen 5 und 13 verbesserte sich Richard Stauffacher SUI auf Rang 20. Weiterhin stark zeigen sich die dänischen Teams im 49er, neue Leader sind Krüger/Thorsell DEN gefolgt von Moore/Stork USA, und den punktgleichen Warrer/Hansen DEN. Schadewaldt/Baumann GEr sind nun 6., Dyen/Christidis FRA folgen auf Rang 8., Delle-Karth/Resch AUT sind auf Rang 20 zurückgefallen. Bei den Starbooten mussten die souveränen Leader Ian Percy/Andrew Simpson GBR den tag bereits in der ersten Wettfahrt abbrechen, nachdem Percy's Rückenleiden wieder akut geworden ist. Neue Leader sind nun Scheidt/Prada BRA mit einem Punkt Vorsprung auf die punktgleichen Kusznierwicz/Zycki POL und Mendelblatt/Fatih USA. Stanjek/Kleen GER sind nun 4., Florent/Rambeau FRA folgen auf Rang 6. Mit den Tagesrängen 18 und 12 verbesserten sich Flavio Marazzi/Enrico De Maria SUI auf Rang 18 und sind nun 13. Nation. Definitiv abgeschlossen ist nun auch die Repechage des Frauen-Match Race. Lucy McGregor GBR, Nicky Souter AUS, Olivia Price AUS und Anna Kjellberg SWE werden im Viertel-Finale mit dabei sein. Die Resultate. Dazu die Event-Website mit den aktuellsten Berichten.
Dienstag, 13. Dezember 2011   

Laser Standard - ISAF World Championshuip 2011 - Perth AUS - Day 2 update

Bei guter Seabreeze ging soeben die zweite Wettfahrt des Tages für alle drei Gruppen zu Ende. Top-Favorit Tom Slingsby AUS erfüllte mit zwei Laufsiegen die Erwartungen des Publikums und führt nach nun vier Läufen mit 9 Punkten Vorsprung bereits deutlich vor Olympia-Sieger Paul Goodison GBR. Einen Punkt dahinter teilen sich Simon Grotelüschen GER und Nick Thompson GBR Rang 3, Jean-Baptiste Bernaz FRA folgt als 5. Die weiteren Tagessiege gingen an Rutger Van Schaardenburg NED, erneut an Pavlos Kontides CYP und an Tom Burton AUS. Die Rangliste.
Andreas Geritzer AUT ist nun 17., die Schweizer folgen auf den Rängen 43 (Christoph Bottoni SUi), 71 (Christian Steiger SUI) und 76 (Guillaume Girod SUi). Girod erzoielte mit einem 13. Laufrang heute das beste Resultat, an der ersten Boje lag er sogar noch in Führung !
Dienstag, 13. Dezember 2011   

Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 2

 Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 2 Nach den beiden Wettfahrten vom gestrigen Starttag, die bei gewittrigen Bedingungen und unkonstanten Winden ausgesegelt wurden, weht heute die Seabreeze wieder mit rund 20 kn. Bereits haben die drei Laser Felder ihren ersten Lauf beendet. Mit einem Laufsieg in seiner Gruppe hat Tom Slingsby AUS die Führung übernommen, Jean-Baptiste Bernaz FRA und Rutger van Schaardenburg NED folgen auf den Rängen 2 und 3, Simon Grotelüschen GER ist 4. Andreas Geritzer AUT folgt auf Rang 8. Die Rangliste nach drei Wettfahrten. Das beste Schweizer Ergebnis erzielte Guillaume Girod SUI als 13., Christoph Bottoni SUI ist mit einem 22. Laufrang in der Gesamtwertung nun 45.
Die zweite Wettfahrt des Tages kann via Live-Blog oder Race-Viewer mitverfolgt werden.
Dienstag, 13. Dezember 2011   

Olympic Classes - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Day 9

 Olympic Classes - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Day 9 Hochbetrieb herrschte gestern zu Beginn der zweiten WM-Woche vor Perth, Laser, 49er, 470er-Frauen und RS:X-Männer begannen mit ihren Wettfahrten, Starboote und die Match-Race-Frauen führten ihre Wettkämpfe fort. Eine vorbeiziehende Störung sorgte allerdings für sehr unkonstante Bedingungen. In den meisten Klassen setzten sich bereits nach dem ersten Tag Teams aus dem Favoritenkreis an die Spitze - wir berichteten bereits gestern Mittag. Ai Kondo/Wakako Tabata JPN führen klar bei den 470er-Frauen, Warrer/Hansen DEN sind erste Leader bei den 49ern, Jesper Stalheim SWE liegt bei den Laser Standard knapp vor Tom Slingsby AUS an der Spitze und Nimrod Masiah ISR und Piotr Myszka POL teilen sich die Führung bei den RS:X-Surfern. Am zweiten Tag der Starboote bauten Percy7Simpson GBR ihre Führung weiter aus. Die Repechage der Match-Race-Frauen ist noch nicht ganz zu Ende, die Entscheidung um die letzten Viertel-Final-Plätze fällt heute. Die Ereignisse in Perth können wie immer über den Live-Blog oder den Race-Viewer mit verfolgt werden. Die Regatten des Tages siond bereits im Gange, wir werden gegen Mittag die Ereignisse des Tages zusammenfasasen.
Montag, 12. Dezember 2011   

Laser Standard - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 1

Das mit 147 Teilnehmern grösste Feld der Laser Standard begann heute seine WM mit je zwei Wettfahrten. Gesegelt wird in drei Gruppen. Jesper Stalheim SWE setzte sich mit den Rängen 1 und 5 an die Spitze, einen Punkt vor Top-Favorit Tom Slingsby AUS (1/6) und dem punktgleichen Karol Porczinsky POL (2/5). Die weiteren Tagessiege gingen an Pavlos Kontides CYP, Emil Cedergardh SWE, Simon Grotelüschen GER und Andreas Geritzer AUT. Grotelüschen ist im Gesamten auf Rang 4, Jean-Baptiste Bernaz FRA ist 6. und Andreas Geritzer AUT 20. Die Rangliste. Mit den Laufrängen 11 und 18 folgt Christoph Bottoni SUI auf Rang 41, Christian Steiger SUI folgt als 65., Guillaume Girod SUI ist 92.
Montag, 12. Dezember 2011   

Laser - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 1

Heute Morgen begannen die Laser Standard mit ihrer WM in Perth. Bereits ist der erste Lauf gesegelt, Tom Slingsby AUS und Jesper Stalheim SWE gewannen je in ihren Gruppen, Jean-Baptiste Bernaz FRA und Kacper Jeminski POL belegten die Ränge 2, Milan Vujasinovic CRO und Rasmus Mygren SWE sicherten sich je einen 3. Laufrang. Von der dritten Gruppe liegen noch keine Resultate vor. Demnächst erfolgt der Start zur zweiten Wettfahrt des Tages, der via Live-Blog oder Race-Viewer mitverfolgt werden kann. Philipp Buhl GER erzielte als bester Deutscher einen 6. Laufrang, gut segelten auch Christian Steiger SUI (Rang 10) und Christoph Bottoni SUI (Rang 11),
Montag, 12. Dezember 2011   

Olympic Classes - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 9

 Olympic Classes - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 9 Mit vier Medal Races ging gestern die erste Woche der ISAF-WM zu Ende - wir berichteten bereits gestern live. Matthew Belcher/Malcom Page AUS holten sich Gold bei den 470er-Männer, Giles Scott GBR gewann nach der doppelten Disqualifikation von Ben Ainslie GBR (siehe auch unseren Bild-Bericht von gestern) den Titel bei den Finns, Lee Korzits ISR holte Gold bei den RS:X-Windsurferinnen und Marit Bouwmeester NED ist neue Weltmeisterin bei den Laser Radial. Bereits gestern begannen auch die Starboote mit zwei Wettfahrten ihre WM, es führen die Olympia-Sieger Percy/Simpson GBR. Ausserdem wird heute auich die Entscheidung um die letzten vier Viertel-Final-Plätze im Frauen-Match Race fallen. Zum ersten Mal im Einsatz stehen heute die Laser Standard, die RS:X-Windsurfer und die 49er. Wir werden wie immer gegen Mittag alle Resultate des Tages so schnell wie möglich zusammenfassen. Bis jetzt eroberten sich 39 Nationen einen Startplatz für die olympischen Spiele 2012 - der Bericht.
Sonntag, 11. Dezember 2011   

Women's Match Racing - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Day 7

Als Letzte beendeten heute die Match Race-Frauen ihre Regatten. In der Zwischen-Runde kämpfen die Ränge 5-20 der Vorrunden um die verbleibenden vier Viertel-Final-Plätze. Etwa die Hälfte der Duelle sind unterdessen gesegelt. Mit 7-3 Siegen führt Olivia Price AUS das Klassement an, auf Rang 2 folgt Lucy McGregor GBR mit 6-1 Siegen, Anna Kjellberg SWE folgt mit 6-3 als 3., mit 5-2 ist Nicky Souter AUS nun 4. Bereits definitiv ausgeschieden ist Silke Hahlborck GER, die bisher nur ein Duell gewinnen konnte und mit 1-6 auf Rang 16 liegt. Die Resultate.
Sonntag, 11. Dezember 2011   

Star - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 1

Heute begannen auch die Starboote mit zwei Wettfahrten ihre ISAF WM in Perth. Einige der Favoriten begannen überraschend verhalten. Mit den Tagesrängen 3 und 4 haben die Olympia-Sieger Ian Percy/Andrew Simpson GBR die Führung mit einem Punkt Vorsprung auf Robert Stanjek/Frithjof Kleen GER übernommen, auf Rang 3 folgen Peter O'Leary/David Burrows IRL. Florent/ Rambeau FRA folgen auf Rang 6, die Top-Favoriten Scheidt/Prada BRA und Lööf/Salminen SWE sind erst auf den Rängen 9 und 10 zu finden. Eher verhalten mit den Rängen 16 und 13 begannen auch Flavio Marazzi/Enrico De Maria SUI die WM, sie liegen an 13. Stelle des Zwischenklassementes. Auf Rang 21 liegen Kusznerwicz/Zycki POL mit den Rängen 1 und dnf. Die Rangliste.
Sonntag, 11. Dezember 2011   

Finn - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Gold für Giles Scott GBR

Trotz der Disqualifikation von Super-Star Ben Ainslie GBR eroberte sich Grossbritannien erneut den WM-Titel in der Finn-Klasse. Mit einem 2. Rang im Medal Race konnte Giles Scott GBR den Medal-Race-Gewinner Pieter-Jan Postma NED Gerade noch mit einem Punkt Vorsprung in Schach halten. Bronze geht an Titel-Verteidiger Ed Wright GBR. Jonathan Lobert FRA beendet die WM auf Rang 6. Die Schluss-Rangliste.
Sonntag, 11. Dezember 2011   

RS:X Women - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Gold für Lee Korzits ISR

Mit einem 5. Laufrang im Medal Race behauptete sich Lee Korzits ISR auch am Schlusstag an der Spitze der RS:X-Surferinnen. Als beste Allrounderin setzte sie sich bereits am Starttag bei leichten Winden an die Spitze und gab die Führung nicht mehr ab. Beinahe hätte Starkwind-Spezialistin Zofia Klepacka POL die Israelin noch eingeholt: nach zwei Laufsiegen gestern erreichte die Polin heute Rang 2 und holte sich Silber mit nur zwei Punkten Rückstand. Marina Alabau ESP fiel noch auf den Bronze-Rang zurück, Charline Picon FRA belegt Rang 5. Die Schlussrangliste.
Sonntag, 11. Dezember 2011   (Bild © Alex McKinnon)

470 - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Gold für Belcher/Page AUS

 470 - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Gold für Belcher/Page AUS Wie erwartet änderte sich im Medal Race der 470er-Männer an der Reihenfolge auf dem Podium nichts mehr: Matthew Belcher/Malcom Page AUS wurden ihrer Favoriten-Rolle gerecht und holten sich die Goldmedaille vor Luke Patience/Stuart Bithell GBR, die mit einem Sieg im Medal Race ihre Silber-Medaille behaupteten. Bronze geht an Sime Fantela/Igor Marencic CRO. Charbonnier/Mion FRA und Leboucher/Garros FRA folgen auf den Rängen 5 und 6. Die Rangliste.
Sonntag, 11. Dezember 2011   

Laser Radial - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Gold für Marit Bouwmeester NED

 Laser Radial - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Gold für Marit Bouwmeester NED Als erste Klassen haben heute Morgen die Laser Radial ihr Medal Race gesegelt. Bei stark drehenden Winden behauptete sich Marit Bouwmeester NED mit einem 4. Rang an der Spitze und holte sich ihren ersten Weltmeister-Titel. Silber und Bronze gehen an Evi Van Acker BEL und Paige Railey USA. Veronica Fenclova CZE verpasste als Siegerin des Medal Race die Bronze-Medaille nur um einen Punkt. Die Schluss-Rangliste.
Sonntag, 11. Dezember 2011   

470m, Finn, Laser Radial, RS:X-W - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Day 8 - Heute erste Medal Races

 470m, Finn, Laser Radial, RS:X-W - ISAF Worlds 2011 - Perth AUS - Day 8 - Heute erste Medal Races Die ersten vier olympischen Klassen schliessen heute mit den Medal Races ihre WM ab. Bei den Laser Radial geht Marit Bouwmeester NED mit 6 Punkten Vorsprung auf Evi Van Acker BEL ins Rennen, weitere sechs Punkte dahinter folgt Paige Railey USA. Medaillen-Chancen können sich aber auch noch Annalise Murphy IRL und Gintare Scheidt LTU ausrechnen. Nach der Disqualifikation von Ben Aisnlie GBR bei den Finns werden Giles Scott GBR, Jan-Pieter Postma NED (3 Punkte zurück) und Titelverteidiger Ed Wright GBR den Titel unter sich ausmachen. Bereits grosse Abstände weisen die Führenden bei den 470er-Männer auf. Mit 18 Punkten Vorsprung werden Matthew Belcher/Malcom Page AUS ihren Titel heute verteidigen, Luke Patience/Stuart Bithell GBR weisen 8 Punkte Vorsprung auf Sime Fantela/Igor Marencic CRO auf. Bei den RS:X-Surferinnen machen Lee Korzits ISR, Marina Alabau ESP und Zofia Klepacka POL die Medaillen unter sich aus. Die offizielle Vorschau.
Sonntag, 11. Dezember 2011   (Bild © Photoshelter)

Finn - ISAF-Worlds 2011 - Perth AUS - Ben Ainslie GBR disziplinarisch ausgeschlossen !

 Finn - ISAF-Worlds 2011 - Perth AUS - Ben Ainslie GBR disziplinarisch ausgeschlossen ! Auch Champions zeigen Nerven ! Ben Ainslie GBR der heute eigentlich mit 8 Punkten Vorsprung als Führender ins Medal Race der Finns gegangen wäre, attackierte gestern nach der Ziel-Durchfahrt ein Motorboot des Fernsehens. Ainslie sprang an Bord des Gummi-Bootes, packte den Kamera-Mann am Kragen und beschimpfte ihn, bevor er wieder ins Wasser sprang und seinem Finn hinterher schwamm. Die Jury hat ihn deshalb für die beiden Wettfahrten des Tages disqualifiziert (DND), die beiden Ränge können nicht gestrichen werden, Ainslie wird im Medal Race nicht dabei sein ! Ainslie wurde während der Wettfahrt offenbar mehrfach vom TV-Motorboot behindert. Die Bild-Sequenz des Vorfalls und der offizielle Bericht.
Samstag, 10. Dezember 2011   

Finn, Women Match Racing - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 6

Als letzte Klasse haben nun auch die Finns ihre Final-Regatten abgeschlossen. Im morgigen Medal race können sich noch vier Teilnehmer Medaillen-Hoffnungen machen. Trotz eines Frühstartes in der letzten Wettfahrt geht der grosse Favorit Ben Ainslie GBR mit 8 Punkten Vorsprung ins Medal Race. Giles Scott GBR auf Rang 2 hat seinerseits Pieter-Jan Postma NED im Nacken, der Holländer liegt nur zewi Punkte dahinter. Titel-Verteidiger Ed Wright GBR folgt 8 Punkte hinter Postma NED. Alle anderen liegen zu weit zurück. Im Medal Race dabei auch Jonathan Lobert FRA (Rang 7) und Olympia-Silber-Medallist Zach Railey USA (Rang 9). Jan Kurfeld GER auf Rang 32 verpasst als 20. Nation die Qualifikation (top 18 Nationen) um 13 Punkte, ebenso Florian Raudaschl AUT (Rang 48). Die Schweizer beenden die WM auf den Rängen 59 (Christoph Christen SUI), 61 (Silvan Hofer SUI) und 71 (Thomas Gautschi SUI. Die Rangliste und der Bericht.
In der Qualifikations-Gruppe des Frauen-Match Race - die ersten Vier qualifizieren sich für die Vierte-Finals vom Dienstag - führt Lucy MacGregor GBR mit 4-0 Siegen vor Nicky Souter AUS und Rita Goncalves POR je mit 3-1 Siegen. Dahinter lauern Juliana Senfft BRA und Silja Lehtinen FIN je mit 3-2 Siegen. In Rücklage geraten ist dagegen Silke Hahlbrock GER, die mit 0-4 Siegen an letzter Stelle liegt. Die Qualifikations-Runde wird morgen weitergeführt. Die Resultate.
Samstag, 10. Dezember 2011   

470m, Finn, Laser Radial, RS:X-W, Women's Match Racing - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 7

 470m, Finn, Laser Radial, RS:X-W, Women's Match Racing - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 7 Nachdem gestern die Laser Radial und die RS:X-Windsurferinnen ihren Ruhetag genossen, sind heute wieder alle Klassen der ersten WM-Woche im Einsatz. Die letzten Qualifikations-Regatten vor den Medal Races von morgen Sonntag stehen auf dem Programm, die Match-Racerinnen segeln in der zweiten Round Robin um die verbleibenden vier Viertel-Final-Plätze, die besten vier Teams segeln in der Gold-Runde um die Reihenfolge in der Setz-Liste. Das Wetter hat sich normalisiert, der Fremantle-Doctor soll heute Nachmittag mit rund 18 kn wehen. Spannend wird es in allen Fleet-Race-Klassen um den Einzug in die Medal-Races. Wie immer berichtet der Live-Blog über das Geschehen, wir werden gegen Mittag die Ereignisse des Tages zusammenfassen. Die Event-Website.
Samstag, 10. Dezember 2011   (Bild © Mark Dadswell)

Women's Match Racing - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 7

 Women's Match Racing - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 7 Nachdem gestern auch die Gruppe B ihre Round Robin abgeschlossen hatte - es qualifizierten sich Claire Leroy FRA und Mandy Mulder NED direkt für die Viertel-Finals - begannen die Platzierungs-Regatten der Gold-Group. Anna Tunnicliffe USA besiegte Mandy Mulder NED mit 2-1, Claire Leroy FRA gewann gegen Ekaterina Skudina RUS mit 2-0. Heute geht es zwischen Tunnicliffe und Leroy um Rang 1 in der Setzliste. 16 weitere Teams bestimmen die vier weiteren Viertel-Finalistinnen, die Regatten sind im Gange und können via Live-Blog mitverfolgt werden.
Freitag, 9. Dezember 2011   (Bild © Paul Kane)

Women's Match Racing - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 7

 Women's Match Racing - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 7 Gestern hat die Gruppe A ihre Round Robin abgeschlossen. Dabei kam es zu einem Umsturz im Klassement: Mit 11-3 Siegen gewann Anna Tunnicliffe USA die Vorrunde und qualifizierte sich zusammen mit Ekaterina Skudina RUS (11-3) direkt für die Viertelfinals. Die lange führenden Siljia Lehtinen FIN und Nicky Souter AUS (beide ebenfalls 11-3) müssen nun zusammen mit 14 weiteren Teams in einer weiteren Round Robin um die verbleibenden Viertel-Final-Plätze kämpfen. Mit dabei unter anderem Silke Hahlbrock GER (10-4), der heute ein Artikel gewidmet ist. Vorzeitig ausgeschieden ist dagegen Anne-Claire Le Berre FRA.
Heute ist nun die Gruppe B an der Reihe, bereits sind die Matches wieder im Gange, der Live-Blog berichtet. Olivia Price AUS (9-4), Silvia Roca ESP (8-2) und Claire Leroy FRA (7-1) liegen zur Zeit vorne. Die Resultate.
Freitag, 9. Dezember 2011   

Laser Radial - ISAF World Championship 2011 - Day 5

 Laser Radial - ISAF World Championship 2011 - Day 5 Nach drei weiteren Wettfahrten gestern haben die Laser Radial heute ihren Ruhetag. Am Samstag folgen dann die letzten Final-Regatten, bei denen es um den Einzug ins Medal Race geht. Trotz eines Ausrutschers (Rang 19) liegt Evi Van Acker BEL weiterhin souverän an der Spitze des Klassementes. Mit 14 Punkten Rückstand folgt Marit Bouwmeester NED auf Rang 2, weitere 4 Punkte dahinter ist Paige Railey USA nun 3. Die Rangliste.
Donnerstag, 8. Dezember 2011   

Laser Radial - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 4

 Laser Radial - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 4 Nach den drei Wettfahrten von gestern - wir berichteten in unserem Update um 12 Uhr - haben die Laser Radial ihre QUalifikations-Regatten bereits abgeschlossen. Ab heute wird in Gold- und Silverfleet gesegelt, erneut sind drei Wettfahrten vorgesehen. Mit den Rängen 1/1/2/2/4 zeigte Evi Van Acker BEL eine starke Leistung und führt die Gesamtwertung mit zwei Punkten Vorsprung auf die punktgleichen Annalise Murphy IRL und Marit Bouwmeester NED an, Allison Young GBR und Paige Railey USA folgen dahinter. Sophie de Turckheim FRA liegt als beste Französin auf Rang 12, Lisa Fasselt GER ist 16. und Nathalie Brugger SUI folgt als 20. Auch Manon Luther SUI hat sich als 41. für die Goldfleet qualifiziert. Der Bericht.
Donnerstag, 8. Dezember 2011   

Women's Match Race - ISAF World Championship 2011 - Day 6

 Women's Match Race - ISAF World Championship 2011 - Day 6 Nachdem gestern die Gruppe B mit ihrem Programm gut vorankam - es führt Claire Leroy FRA mit 7-1 Siegen vor Olivia Powrie AUS (7-2), ist heute wieder die Gruppe A an der Reihe, die heute ihre Vorrunde abschliessen wird. Weiterhin ungeschlagen mit 10-0 Siegen ist Siljia Lehtinen FIN auf dem Weg zur Direkt-Qualifikation für die Viertelfimals, Nicky Souter AUS und Ekaterina Skudina RUS folgen dahinter. Der Live-Blog berichtet über die Geschehnisse, die Event-Website bringt dann gegen Mittag die definitiven Ergebnisse.
Mittwoch, 7. Dezember 2011   (Bild © Richard Langdon)

470m, Laser Radial, Finn, RS:Xw - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS

 470m, Laser Radial, Finn, RS:Xw - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS Die Gewitterzone, welche gestern zur Absage aller Fleet-Races geführt hat, ist nun vorbei gezogen, die Wetter-Situation sollte sich nun langsam normalisieren. Für heute ist der Freemantle-Doctor, die nachmittägliche Seabreeze, mit 15-18 kn noch nicht in voller Stärke vorausgesagt. Zur Zeit segeln die Finns, die 470er-Männer, die Laser Radial und die RS:X-Frauen bereits ihre ersten Wettfahrten. Wie immer informiert der Live-Blog aktuell über das Geschehen. Bisher konnten in allen vier Klassen je zwei Wettfahrten gesegelt werden - die Ranglisten. Nachdem auch im Hafen von Freemantle ein grosser weisser Hai gesichtet wurde, hat die Küstenwache die Hai-Überwachung im Regatta-Gebiet intensiviert - der Bericht.
Dienstag, 6. Dezember 2011   

Women's Match Racing - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 4

 Women's Match Racing - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 4 Auch gestern dominierten ungewohnt leichte Winde das Geschehen in Perth. Die Gruppen-Regatten treten heute in die End-Phase, jeweils die ersten beiden qualifizieren sich direkt für die Viertelfinals, die Ränge 3-10 der beiden Gruppen segeln in einer weiteren Round Robin um die vier verbleibenden Plätze. In der Gruppe A ist die noch ungeschlagene Silja Lehtinen FIN mit 10-0 schon beinahe sicher weiter, auf Rang 2 folgen Nicky Souter AUS, Stephanie Hazard NZL und Ekaterin Skudina mit je 7 Siegen. Heute ist wieder die Gruppe B an der Reihe, es führen Olivia Powrie AUS und Mandy Mulder NED mit je 4-2 Siegen. Heute Morgen ist in Perth ein Gewitter aufgezogen, die Starts zu den ersten Regatten wurden verschoben. Der Live-Blog informiert über das weitere Geschehen. Die Ergebnisse.
Dienstag, 6. Dezember 2011   

470m, Laser Radial, Finn, RS:Xwomen - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 1

 470m, Laser Radial, Finn, RS:Xwomen - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 1 Bei unerwartet moderaten Bedingungen begannen gestern die ersten Fleet-Races an der ISAF WM in Perth. Die 470er Männer, die Laser radial, die Finns und die RS:X Windsurferinnen segelten bei rund 10 kn Wind je zwei Wettfahrten. Trotzdem setzten sich die Favoriten mehrheitlich bereits an die Spitze: Im Finn gewann Ben Ainslie GBR beide Wettfahrten seiner Gruppe und führt vor Rafael Trujillo ESP und Zach Railey USA - der Bericht der Finn-Klasse. Auch Evi Van Acker BEL siegte bei den Laser Radial zweimal und führt vor Veronica Fenclova CZE, Marit Bouwmeester NED und Paige Railey USA. Etwas überraschend liegen Jonas und Niklas Lindgren FIN bei den 470ern an der Spitze gefolgt von Patience/Bithell GBR und Matsunaga/Imamura JPN, die Favoriten Belcher/Page AUS sind 4. - der Bericht der 470er-Klasse. Bei den Windsurferinnen liegen Lee Korsitz ISR und Bryony Shaw GBR punktgleich an der Spitze, Laure Linares ITA folgt als 3 - der Video-Bericht der RS:X-Klasse. Alle Ranglisten und der offizielle Bericht.
Dienstag, 6. Dezember 2011   (Bild © Alex McKinnon)

470, Finn, Laser Radial - ISAF-World Championship 2011 - Perth AUS - Die Schweizer

 470, Finn, Laser Radial - ISAF-World Championship 2011 - Perth AUS - Die Schweizer Sehr verhalten begannen gestern die Schweizer mit ihren Regatten. Vor allem die mit grossen Ambitionen angetretene Nathalie Brugger liegt als 29. bei den Laser Radial unerwartet weit zurück. Manon Luther SUI folgt auf Rang 36. Bei den 470er-Männer liegen Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI auf Rang 49 nach zwei taktisch missratenen Wettfahrten. Christoph Christen ist als 63. bester Schweizer Finn, Silvan Hofer SUI und Thomas Gautschi SUI folgen auf den Rängen 68 und 70. Der Bericht der SST.
Montag, 5. Dezember 2011   

Laser Radial - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 1

 Laser Radial - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 1 Mit zwei Wettfahrten begann heute die ISAF-WM der Laser Radial in Perth. Bei 10-12 kn segelten die 102 eingeschriebenen Laser Radial aufgeteilt in zwei Felder je zwei Läufe. Mit gleich zwei Tages-Siegen übernahm Evi Van Acker BEL die Führung, und auch dahinter klassierten sich die Dominatorinnen dieser Saison: Veronica Fenclova CZE liegt auf Rang 2 (1/3), Marit Bouwmeester NED folgt als 3. (2/3) und Paige Railey USA ist 4. (8/2). Als beste ihrer Länder liegen Sarah Steyaert FRA auf Rang 10, Anke Helbig GER folgt an 18. Stelle. Verhalten begannen dagegen die Schweizerinnen, Nathalie Brugger ist 30., Maonon Luther folgt auf Rang 36. Die Rangliste.
Montag, 5. Dezember 2011   

470m, Laser Radial, Finn, RS:X - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 1

 470m, Laser Radial, Finn, RS:X - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 1 Heute morgen haben auch die 470er-Männer, die Laser Radial, die RS:X-Frauen und die Finns mit ihren Weltmeisterschaften begonnen. Drehende Winde führten vorerst zu Startverschiebungen, nun sind bei 10-12 kn die ersten Regatten im Gange, welche via Race-Viewer oder Live-Blog mitverfolgt werden können. Die offizielle Vorschau.
Montag, 5. Dezember 2011   

Women's Match Racing - ISAF World Championship - Perth AUS Day 2

 Women's Match Racing - ISAF World Championship - Perth AUS Day 2 Konnte am Samstag zum Auftakt der ISAF-WM die Gruppe A der Match-Racerinnen bei zwar sehr unkonstanten, aber ausreichenden Winden die erste Hälfte ihrer Round Robin noch segeln, gab es gestern für die Gruppe B nur noch schwache Winde,. Die Teams segelten maximale vier Duelle. Mit je 3-1 Siegen liegen Lucy MacGregor GBR, Mandy Mulder NED, René Groenveldt NED und Olivia Price AUS zur Zeit an der Spitze, Claire Leroy FRA folgt mit 2-0 auf Rang 5. Die Ergebnisse. Heute Morgen ist nun wieder die Gruppe A an der Reihe, bereits sind die ersten Matches gesegelt. Der Live-Blog berichtet aktuell über das Geschehen in Australien. Ebenso können alle Regatten mit dem Race-Viewer live mitverfolgt werden.
Montag, 5. Dezember 2011   

470, Finn, Laser Radial, RS:X - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day1 - Die Schweizer

 470, Finn, Laser Radial, RS:X - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day1 - Die Schweizer Mit dem Beginn der Fleet-Races stehen auch die ersten Schweizer im Einsatz, die um die Quotenplätze für die olympischen Spiele 2011 segeln. Die besten Karten des Schweizer Teams hat Nathalie Brugger SUI, die auf Grund ihrer Resultate der Saison sogar im Bereiche einer Direkt-Qualifikation (Top 5) segeln dürfte. Ebenfalls dabei bei den Radials ist Maonon Luther SUI, die sich in dieser Saison regelmässig für die Gold-Fleet qualifizieren konnte. Gute Chancen auf einen Quotenplatz hat auch Richard Stauffacher SUI bei den RS:X-Surfern, gibt es doch gleich deren 29 zu erobern. Bei den 470ern gilt es für Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI sich in den ersten 19 Nationen-Rängen zu klassieren, was sie in dieser Saison schon einige Male geschafft haben. Ihre Stärken liegen bei den zu erwartenden starken Winden, drücken wir die Daumen ! Die drei Schweizer Finns Thomas Gautschi, Christoph Christen und Silvan Hofer waren dagegen in dieser Saison noch nie in der Nähe der Qualifikations berechtigten Quoten-Startplätze, für sie gilt es ihre Leistungen des Jahres zu übertreffen ! Die Vorschau der Swiss Sailing Team AG.
Sonntag, 4. Dezember 2011   

Women's Match Racing - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 1

 Women's Match Racing - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 1 Bei sehr unkonstanten Bedingungen - am Morgen mit Land-Wind, am Nachmittag bei Seabreeze - begann gestern die Vorrunde der Gruppe A der Match-Racerinnen. Erwartungsgemäss setzten sich die Favoritinnen an die Spitze: Mit je 4-0 Siegen führen Siljia Lehtinen FIN und Nicky Souter AUS das Klassement vor Anna Tunnicliffe USA 3-0 an. Silke Hahlbrock GER folgt auf Rang 5 mit 2-1 Siegen. Heute Morgen hat nun die Gruppe B mit ihren ersten Matches begonnen. Noch unbesiegt mit 3-0 führt Mandy Mulder NED das Klassement an, die Regatten sind noch im Gange, der Live-Blog berichtet über die weiteren Resultate des Tages. Die Resultate und der Bericht.
Samstag, 3. Dezember 2011   

Womens Match Racing - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 1

 Womens Match Racing - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Day 1 Mit den ersten Duellen der Gruppe A begannen vor einer Stunde ( 6 h CET) die Match Race-Frauen als erste mit ihren Wettkämpfen. Sowohl die Favoritinnen der Gruppe Silija Lehtinen FIN und Nicky Souter AUS als auch Julie Hazard NZL gewann ihre ersten beiden Matches. Im live-Blog kann das weitere Geschehen des heutigen Tages mitverfolgt werden. Die Event-Website.
Freitag, 2. Dezember 2011   

Olympic Classes - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Heute Eröffnung

 Olympic Classes - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Heute Eröffnung Zur Zeit ist in Perth die Eröffnungs-Zeremonie der ISAF-WM im Gange. Nach einer Bootsfahrt den Swan-River von Fremantle nach Perth werden die rund 1'000 Athleten (eine bereinigte Startliste ist noch immer nicht erhältlich) in einer Parade durch die Stadt ziehen. Als erste kommen morgen die Match-Racerinnen zum Einsatz, die ihre Duelle publikumsnah im Handels-Hafen von Fremantle austragen werden. Der Bericht. Entgegen unserer Meldung von gestern ist offenbar doch ein Tracking vorgesehen, dazu wird ab morgen auch ein live-blog aktuell vom Geschehen berichten. Am Montag greifen dann auch die Windsurfer (mit Richard Stauffacher SUI) und die 470er (mit Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI und Stéphanie und Romy Hasler SUI) ins Geschehen ein. Obwohl zwei Schweizer-470er-Männer-Teams gemeldet waren, durften Adrien und Olivier Gremaud SUI nicht mitreisen. Sie trainieren zur Zeit in Griechenland. Die Event-Website.
Mittwoch, 30. November 2011   (Bild © Ocean Images)

Olympic Classes - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS

 Olympic Classes - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS In drei Tagen beginnen in Perth die Weltmeisterschaften aller olympischen Klassen, an der drei Viertel aller Nationen-Startplätze für die olympischen Spiele vergeben werden. 797 Athleten aus 78 Nationen gehen an den Start - nur wenige Sportarten weisen eine derart grosse internationale Beteiligung auf. Leider gibt es heute (drei Tage vor dem Start zu den ersten Wettfahrten !) noch keine vollständigen Meldelisten auf der Event-Website. Wir hoffen, dass Segel-Ereignis des Jahres - nirgendwo sonst gehen so viele so gut vorbereitete Segler an den Start einer Regatta, Olympia-Segler dominieren nicht nur den America's Cup sondern sind unterdessen auch bei den grossen Offshore-Regatten ganz vorne anzutreffen - wenigstens während der Wettkämpfe medial gut aufbereitet wird. Ein GPS-Tracking ist allerdings nicht vorgesehen, dafür gibt es einen eigenen Film-Kanal. Wir werden aber unseren Redaktions-Schluss soweit hinausschieben, dass wir die Ereignisse des Tages jeweils umfassend dokumentieren können. Die Vorschau der ISAF.
Dienstag, 29. November 2011   

Womens Match Racing - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS

 Womens Match Racing - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS Als erste Olympia-Klasse werden am kommenden Samstag die Match-Race-Frauen ihre Wettkämpfe aufnehmen. Es wird dies der einzige Auftritt auf der Olympia-Bühne bleiben, nachdem sich die ISAF erneut als sehr launiges Gremium gezeigt hat und die Kielboot-Klassen für 2016 abgeschafft hat. Nichts desto trotz betreiben die Medaillen-Kandidatinnen ihre Vorbereitung hoch-professionell. Allerdings hat auch der Olympia-Status nicht zu einer grossen Verbreitung des Match Racings geführt, was angesichts der Teilnahme-Beschränkungen an den einzelnen Regatta-Serien absehbar war. Zu den Favoritinnen zählen ebenso die Amerikanerinnen Anna Tunnicliffe USA und Genny Tulloch USA wie Claire Leroy FRA, Silija Lehtinen FIN und Ekaterina Skudina RUS. Die offizielle Vorschau.
Montag, 28. November 2011   

Olympic Classes - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Countdown läuft

 Olympic Classes - ISAF World Championship 2011 - Perth AUS - Countdown läuft Am kommenden Samstag beginnt in Perth die ISAF-WM aller olympischen Klassen, bei der 75 %aller Olympia-Nationen-Start-Plätze vergeben werden. Als erstes werden die Frauen-Teams mit der Round Robin des Match-Racings beginnen. Für zahlreiche Nationen - etwa Frankreich oder Deutschland - ist die WM von Perth auch die letzte interne Selektions-Regatta. Wir werden in den kommenden Tagen Vorschauen für die einzelnen Klassen bringen. Die Finnklasse hat gestern ihre Vorschau publiziert. Grossbritannien als führende Finn-Nation dürfte auch in Perth erneut triumphieren: Titelverteidiger Ed Wright GBR gilt als Stark-Wind-Spezialist und kann sich, nachdem Ben Ainslie GBR bereits vorzeitig für das britische Olympia-Team nominiert wurde, ausschlisslich auf die WM konzentrieren. Ainslie seinerseits hat bisher jede Finn-WM an der er gestartet ist auch gewonnen ! Er weilt schon seit einem Monat in Perth zum Training und ist auch diesmal der grosse Favorit. Die Vorschau. Im Rahmen einer vor-weihnachtlichen Spenden-Sammlung zu Gunsten der Krebs-Forschung hat sich das gesamte britische Team Schnurrbärte wachsen lassen - das Video !


« Zurück
loading content
1#1##0#0
 
 
loading content