Wind- & Kitesurfing – Montag, 7. Oktober 2019
Montag, 7. Oktober 2019   

Kite Foil - World Series 2019 - Final - Cagliari ITA - Final results

 Kite Foil - World Series 2019 - Final - Cagliari ITA - Final results Frische ablandige Winde und flaches Wasser sorgten auch am Schlusstag des Foil-Kite-Weltcup-Finales für schnelle Rennen mit Geschwindigkeiten über 40kn ! Théo De Ramecourt FRA siegte überlegen vor Nico Parlier FRA und Connor Bainbridge GBR. Florian Gruber GER wurde 8., Stan Kausch SUI beendet die Serie als 34. der 66 Teilnehmer. Den Gesamt-Weltcup holte sich Axel Mazella FRA, nachdem Toni Vodisek SLO, der zuvor alle Weltcups gewonnen hatte, mit Schulterverletzung aufgeben musste. Die 18-jährige Daniela Moroz USA gewann als 18. das Frauen-Klassement vor Julia Damasiewicz POL und Breiana Whitehead AUS. Die Rangliste und der Schlussbericht.
Wind- & Kitesurfing – Sonntag, 6. Oktober 2019
Sonntag, 6. Oktober 2019   

Kite Foil - World Series 2019 - Final - Cagliari ITA - Day 3

 Kite Foil - World Series 2019 - Final - Cagliari ITA - Day 3 Bei wiederum ablandigen Winden bis zu 20kn wurde gestern das Weltcup-Finale der Foil-Kiter auf Sardinien fortgesetzt. Nach dem Ausscheiden von Weltcup-Leader Toni Vodisek SLO dominieren die Franzosen das geschehen. Théo de Ramecourt FRA konnte seine Führung leicht ausbauen, Nico Parlier FRA rückte auf Rang 2 vor. Auf Rang 4 folgt Axel Mazella FRA, der auf dem Weg ist, den Gesamt-Weltcup für sich zu entscheiden. Daniela Moroz USA ist als 16. weiterhin bestklassierte Frau, Stan Kausch SUI folgt auf Rang 33 der 64 Teilnehmer aus 19 Nationen und 4 Kontinenten. Die Rangliste, der Bericht und die Videos.
Wind- & Kitesurfing – Samstag, 5. Oktober 2019
Samstag, 5. Oktober 2019   (Bild © Martina Orsini)

Kite-Foil - World Series - Cagliari ITA - Day 2

 Kite-Foil - World Series - Cagliari ITA - Day 2 Bei zuerst 9, später bis auf 20kn auffrischenden Winden wurden gestern 5 weitere Läufe des Weltcup-Finales gesegelt. Der 17-jährige Toni Vodisek SLO, der bisher alle 3 World Series gewonnen hatte und als Favorit auf den Weltcup-Sieg angetreten ist, schied gestern nach einem Sturz mit Schulterverletzung aus. Den Weltcup-Titel machen nun die Franzosen unter sich aus. Théo de Ramecourt FRA konnte seine Führung verteidigen, Connor Bainbridge GBR, Nico Parlier FRA und Axel Mazella FRA folgen aber nur knapp dahinter. Bei den Frauen blieb Daniela Moroz USA weiterhin eine Klasse für sich, Julia Damasiewicz POL hält weiterhin Rang 2. Der Bericht und die Event-Facebook-Seite.
Wind- & Kitesurfing – Freitag, 4. Oktober 2019
Freitag, 4. Oktober 2019   

Kite Foil - World Series 2019 - Final - Cagliari ITA - Day 1

 Kite Foil - World Series 2019 - Final - Cagliari ITA - Day 1 Bei bis zu 30kn ablandigen Winden konnten gestern zum Auftakt des Weltcup-Finales der Foil-Kiter sechs Läufe gesegelt werden. Bei flachem Wasser erreichten die Cracks Geschwindigkeiten bis zu 37kn ! Pech für den 17-jährigen Weltcup-Leader Toni Vodisek SLO, der als Gesamt-Führender in der 5.Wettfahrt Schaden erlitt und zweimal passen musste. Théo De Ramecourt FRA setzte sich an die Spitze, Axel Mazella FRA folgt knapp dahinter. Im Frauen-Klassement liegt wiederum Daniela Moroz USA deutlich vorne. Auf Rang 2 folgt die 14-jährige Julia Damasiewicz POL. Der Bericht, noch gibt es keine aktuelle Rangliste heute Morgen früh.
Wind- & Kitesurfing – Mittwoch, 2. Oktober 2019
Mittwoch, 2. Oktober 2019   

Kite Boarding - Formula Open European Championship - Torregrande ITA - final results

 Kite Boarding - Formula Open European Championship - Torregrande ITA - final results Eine überragende Daniela Moroz USA sicherte sich mit 18 Siegen in 19 Wettfahrten den Open Formula Kite European-Titel. Ellie Aldridge GBR on holte Silber und wurde damit Europameisterin, Breiana Whitehead AUS und Valeria Garashchenko RUS folgen auf den Rängen 3 und 4. Bei den Männern siegte Axel Mazella FRA vor Toni Vodisek SLO und Theo de Ramecourt FRA. Der Schlussbericht, die Event Website und das Video des Schlusstages.
Wind- & Kitesurfing – Dienstag, 1. Oktober 2019
Dienstag, 1. Oktober 2019   

World Sailor of the year 2019 - Die Kandidaten

 World Sailor of the year 2019 - Die Kandidaten Ende Monat werden an der Jahres-Versammlung des Weltsegel-Verbandes auch die Welt-Segler des Jahres gekürt. World Sailing hat gestern die Liste der nominierten veröffentlicht: Bei den Frauen stehen PWA-Windsurferin Délphine Cousin FRA, Violeta del Reino ESP, Weltmeisterin in der Behinderten-Klasse Hansa 303 und Anne-Marie Rindom DEN, Laser Radial Welt- und Europameisterin. Bei den Männern wurden Antoine Albeau FRA, x-facher PWA_Windsurf-Weltmeister, Matthew Belcher/Will Ryan AUS als 470er-Weltmeister, Marco Gradoni ITA, der dreifache Opti-Weltmeister und Francis Joyon FRA, der in einem spannenden Finale gegen François Gabart FRA die Route du Rhum gewann. Der Bericht mit den Portraits der Nominierten..
Dienstag, 1. Oktober 2019   

Olympic News - Windsurf Equipment Trials - Torbole ITA - Day 1

 Olympic News - Windsurf Equipment Trials - Torbole ITA - Day 1 Auf dem Gardasee begann gestern der Selektions-Event für einen neuen olympischen Windsurfer. Insgesamt fünf Boards stehen zur Auswahl, drei davon mit Foils. Je 10 Spitzen-Surferinnen und Surfer werden das Material testen, auf Grund ihrer Beurteilungen wird dann das definitive Olympia-Brett bestimmt. Mit dabei unter anderem RS:X-Weltmeisterin Lilian De Geus NED und Zofia Noceti-Klepacka POL, bei den Männern ist auch Elia Colombo SUI als Testfahrer mit dabei. Der Bild-Bericht des 1. Tages und die Vorschau von World Sailing mit den Details zu den Boards.
Dienstag, 1. Oktober 2019   

Swiss Windsurfing Tour 2019 - St.Prex

 Swiss Windsurfing Tour 2019 - St.Prex Ausgezeichnete Westwind-Bedingungen gab es am vergangenen Wochenende auf dem Genfersee für die letzte Runde der Swiss Windsurfing Tour. Bei teilweise über 20kn ud ordentlich Welle konnten fünf Foil-Kursrennen und 3 Slalom-Durchgänge gesurft werden. In beiden Disziplinen gewann Richard Stauffacher SUI vor Toni Wilhelm GER. Die Ranglisten und der Bericht mit den Fotos.
Wind- & Kitesurfing – Sonntag, 29. September 2019
Sonntag, 29. September 2019   

RS:X-Windsurfing - World Championship - Torbole ITA - Final results- Gold for CHN & NED

 RS:X-Windsurfing - World Championship - Torbole ITA - Final results- Gold for CHN & NED Am Schlusstag der RS:X-WM auf dem Gardasee blieb der morgentliche Nordwind aus, so dass die Platzierungs-Wettfahrten bald einmal abgesagt wurden. Erst gegen 15h, eine Stunde vor Ablauf der Zeitlimite, stellte sich für die Medal Races eine leichte Ora ein. Yunxiu Lu CHN verwaltete bei den Frauen ihren Vorsprung und holte den Titel. Im Duell um Rang 2 gelang es Katy Spychakov ISR Titel-Verteidigerin Lilian De Geus NED noch auf Rang 3 zu verdrängen. Die Olympia-Nationen-Startplätze gehen an die HKG, BRA, PER, FIN, MEX, HUN, TUR, USA und THA. Bei den Männern gab es einen holländischen Doppelsieg durch Kiran Badloe NED und Olympia-Sieger Dorian Van Rijsselberghe NED...die umgekehrte Reihenfolge des Vorjahres. Pierre Le Coq FRA fiel auf Rang 3 zurück. Die Olympia-Nationen-Startplätze gehen an KOR, HKG, BLR, SUI, LTU, USA, CYP und CZE. Der Schlussbericht und die Videos.
Wind- & Kitesurfing – Samstag, 28. September 2019
Samstag, 28. September 2019   

RS:X-Windsurfing - World Championship - Torbole ITA - Mateo Sanz-Lanz SUI definitiv für Olympia qualifiziert !

 RS:X-Windsurfing - World Championship - Torbole ITA - Mateo Sanz-Lanz SUI definitiv für Olympia qualifiziert ! Mit seinem 4. Laufrang gestern in der einzigen Wettfahrt des Tages rückte Mateo Sanz-Lanz SUI auf Rang 25 der Gesamtwertung vor und ist damit hinter Korea (Rang 8) und Weissrussland (Rang 23) die 3. der noch nicht für Olympia qualifizierten Nationen. 8 Nationen Startplätze sind zu vergeben, als 9. nicht-qualifizierte Nation liegt Russland auf Rang 54 mit mehr als 120 Punkten Rückstand. Mateos Streichresultat ist ein 51. Rang ! Damit hat der Spanien-Schweizer auch die letzte Hürde für eine Olympia-Qualifikation gemeistert und ist zum zweiten mal bei olympischen Spielen mit dabei - herzliche Gratulation !
Wie erwartet konnte der leichtgewichtige Sanz-Lanz SUI in den frischen Winden des Gardasees nicht ganz mithalten. Bei leichten Winden gehört der Schweizer dagegen zu den weltbesten Windsurfern. Die Rangliste.
Samstag, 28. September 2019   

RS:X-Windsurfing - World Championship - Torbole ITA - Day 4

 RS:X-Windsurfing - World Championship - Torbole ITA - Day 4 Gestern waren die Frauen im morgentlichen Nordwind des Gradasees als erste im Einsatz. Die drei Wettfahrten brachten einen Leader-Wechsel: Yunxiu Xu CHN, die im vergangenen Monat bereits den Weltcup von Enoshima JPN und die vor-olympischen Regatten gewaonnen hat, übernahm mit den Tagesrängen 8/4/1 die Führung. Titel-Verteidigerin Lilian De Geus NED weist vor dem heutigen Medal Race 6 Punkte Rückstand auf. Katy Spychakov ISR, 3. mit 8 Punkten Rückstand, bleibt ebenfalls im Titel-Rennen. Die Rangliste der Goldfleet. 7 der 9 Olympia-Nationen-Startplätze waren bereits nach den Qualifikationen vergeben. Die beiden weiteren Startplätze werden heute in der entscheidenden Schluss-Wettfahrt vergeben. Farah Hall USA (Rang 3 Silverfleet, 154 pts) und Siripon Kaewduang-Ngam THA (Rang 4, 160 pts) wären zur Zeit qualifiziert, aber Veerle Ten Have NZL (Rang 5, 160 pts) und Gelly Skarlatou GRE (Rang 6, 166 pts) lauern dahinter. Die Männer konnten dagegen nur noch eine Wettfahrt bei abflauenden Nordwinden segeln. Am Nachmittag blieb die Ora aus. Kiran Badloe NED konnte mit einem 3. Laufrang seine Führung auf Pierre Le Coq FRA vor dem heutigen Medal Race auf 5 Punkte ausbauen. Dorian Van Rijsselberghe NED liegt als 3. bereits 15 Punkte zurück. Die Rangliste. Im Kampf um die Nationen-Olympia-Startplätze sind erste Entscheidungen gefallen. Wonwoo Cho KOR ist als einzige noch-nicht-qualifizierte Nation im Medal Race (und damit in Tokyo) mit dabei. Gut im Rennen bleiben auch HKG (Rang 13), BLR (23), SUI (25) and LTU (33). Die drei weiteren verbleibenden Quali-Plätze werden zur Zeit von den USA (42), CZE (46) und RUS (52) gehalten. Dahinter lauern TUR (55th) and MEX (56th). Der Tagesbericht und die Videos.
Wind- & Kitesurfing – Freitag, 27. September 2019
Freitag, 27. September 2019   

RS:X-Windsurfing - World Championship - Torbole ITA - Day 3

Mit drei morgentlichen Nordwind-Wettfahrten für die Männer und nur einem, bei leichter Ora ausgetragenen Nachmittags-Lauf für die Frauen wurde gestern die WM der RS:X-Windsurfer auf dem Gardasee fortgeführt. Heute stehen nochmals je 3 Läufe auf dem Programm, am Samstag sind dann die Medal Races der besten 10. Zu einem Führungs-Wechsel kam es bei den Männern: Kiran Badloe NED verdrängte Pierre Le Coq knapp um einen Punkt auf Rang 2. Als Tagesbester rückte Dorian Van Rijsselberge NED auf Rang 3 vor. In Sachen Olympia-Nationen-Startplätze dürften KOR (Rang 8), HKG (Rang 14) und BLR (Rang 24) auf gutem Weg nach Tokio sein. LTU (Rang 30), SUI (Rang 34) und CYP (40), USA (44) und CZE (48) halten die weitere Quali-Ränge. Bei den Frauen gab es keine Veränderungen, obwohl Leaderin Lilian De Geus NED mit Rang 21 ihr Streichresultat segelte. Giorgia Speciale ITA rückte bis auf 2 Punkte heran und auch Katy Spychakow ISR als 3. liegt nur knapp zurück. Der Bericht mit Link zu den Ranglisten.
Wind- & Kitesurfing – Donnerstag, 26. September 2019
Donnerstag, 26. September 2019   

RS:X-Windsurfing - World Championship - Torbole ITA - Day 2

 RS:X-Windsurfing - World Championship - Torbole ITA - Day 2 Mit je 3 weiteren Wettfahrten - zwei am Morgen bei rund 15kn Nordwind, je eine am Nachmittag bei 15-18kn Ora - wurde gestern die WM der olympischen Windsurfer forgesetzt. Nach nun 6 Läufen ist die Qualifikation für Gold- und Silverfleet abgeschlossen, womit auch die ersten Entscheidungen in Sachen Olympia-Start-Plätze gefallen sind. Für die 9 zu vergebende Startplätze bei den Frauen haben sich 7 Länder für die Goldfleet qualiiziert und sind damit in Tokyo mit dabei: Hong Kong, Brazil, Peru, Finland, Mexico, Ungarn und die Türkei. In der Gesamtwertung der Frauen hat Lilian De Geus NED die Führung übernommen, mit 3 Punkten Rückstand ist Yunxiu Lu CHN auf Rang 2, Marta MaggettiITA folgt als 3. Bei den Männern baute Pierre Le Coq FRA seine Führung mit 2 Laufsiegen aus. Kiran Badloe NED und Piotr Myszka POL sind die ersten Verfolger. Für die 8 Olympia-Startplätze haben sich bei den Männern 13 Nationen (KOR, HKG, SUI, BLT, LIT, CYP, USA, RUS, HUN, TUR, CZE, MEX und MLT) für die Goldfleet qualifiziert: Als beste liegt Hong Kong auf Rang 15, Mateo Sanz-Lanz SUI ist als 24. die dritte, noch nicht für Tokyo qualifizierte Nation. Der Bericht mit Links zu den Ranglisten.
Wind- & Kitesurfing – Mittwoch, 25. September 2019
Mittwoch, 25. September 2019   

RS:X-Windsurfing - World Championship - Torbole ITA - Day 1

 RS:X-Windsurfing - World Championship - Torbole ITA - Day 1 Mit je drei Wettfahrten begann gestern auf dem Gardasee die WM der olympischen Windsurfer. Die Männer waren am Morgen bei 12-16kn Nordwind an der Reihe, die Frauen segelten bei zuerst 10, später auf 15kn auffrischender Ora am Nachmittag. Pierre Le Coq FRA hat bei den Männern die Führung übernommen. Kiran Badloe NED und Tom Squires GBR sind die ersten Verfolger. Im Kampf um die 8 zu vergebenden Olympia-Nationen Startplätze sind Hongkong (Rang 8), die USA (Rang 10), Korea (Rang 14) und Weissrussland (Rang 15) gut gestartet. Mateo Sanz-Lanz SUI ist als 26. die 5., noch nicht qualifizierte Nation, 3 Punkte dahinter folgt Litauen. Bei den Frauen hat Marta Maggetti ITA die Führung übernommen. Drei Punkte dahinter folgen Emma Wilson GBR, Zofia Noceti-Klepacka POL und Maya Morris ISR auf den Rängen 2-4. Beste der bei den Vorolympischen und beim Weltcup in Japan dominierenden Chinesinnen ist Peina Chen CHN auf Rang 10. Brasilien, Finnland, Hongkong und Peru liegen im Kampf um die Olympia-Plätze vorne. Der Bericht mit allen Ranglisten.
Wind- & Kitesurfing – Dienstag, 24. September 2019
Dienstag, 24. September 2019   

RS:X-Windsurfing - World Championship - Torbole ITA - Heute Start

 RS:X-Windsurfing - World Championship - Torbole ITA - Heute Start Auf dem Gardasee beginnt heute die WM der olympischen RS:X-Windsurfer. Am Start sind 130 Männer aus 40 Nationen und 5 Kontinenten sowie 106 Frauen aus 36 Nationen und 5 Kontinenten. Neben Titel-Ehren geht es auch um Nationen-Startplätze für die kommenden olympischen Spiele. Nachdem an der WM des Vorjahres 10 Nationen-Startplätze (respektive 11 bei den Frauen) vergeben wurden, stehen diesmal 8 weitere Quali-Plätze zur Verfügung. Unter den Kandidaten auch Mateo Sanz-Lanz SUI, der bei leichten Winden zur Weltspitze zählt, bei frischeren Winden hatte der leichtgewichtige Spanien-Schweizer bisher allerdings eher Mühe. Auf dem Gardasee ist er nun gefordert, mit der Eroberungen eines Startplatzes wäre Sanz-Lanz SUI der erste Schweizer, der fix für Tokyo 2020 qualifiziert wäre; an den Vorolympischen hat er mit seinem 8. Rang bereits die Vorgaben von Swiss Olympic erfüllt. Die offizielle Vorschau.
loading content
3###0#0
 
 
loading content