News

News – Samstag, 17. November 2018
Samstag, 17. November 2018   

IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 12 - Sieg für Paul Meilhat FRA !

 IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 12 - Sieg für Paul Meilhat FRA ! Mit einer grossen Überraschung endete gestern die Route du Rhum für die Open 60: Der sichere Sieger Alex Thomson GBR donnerte mit seiner 'Hugo Boss' 80 Meilen vor dem Ziel in die Felsen von Guadeloupe ! Sein Alarm hatte versagt, glücklicherweise gab es im Lee der Insel nur wenig Wind, so dass die Schäden im Rahmen blieben. Nach Bergen der Segel konnte er sich mit Motor selbst befreien und das Rennen als Sieger zu Ende segeln. Für die Nutzung des Motors wird er aber reglements-gemäss mit einer 24-Stunden-Strafe belegt. Somit ist Paul Meilhat FRA ('SMA') Sieger der open 60. Er ereichte mit seiner Nicht-foilenden Open 60 das Ziel 12 Stunden nach Thomson GBR, Yann Eliès FRA traf 2 Stunden später ein. Alan Roura SUI befindet sich weiterhin im Kampf um Rang 6, er liegt heute Morgen 40 Meilen hinter Damien Séguin FRA zurück. Gestern trafen mit Erwan Le Roux FRA und Thibault Vauchel-Camus FRA auch zwei weitere Multi 50 im Ziel ein. In der Class 40 liegt Yoann Richomme FRA nun 92 Meilen vor Phil Sharp GBR, sie werden wohl am Montag das Ziel erreichen. Jacques Valente SUI ist nun 34., er wird noch eine gute Woche unterwegs sein. Der Race-Tracker, die Berichte und die Videos.
Samstag, 17. November 2018   

RC44 - Cascais Cup - Cascais POR - Day 2

 RC44 - Cascais Cup - Cascais POR - Day 2 In Portugal begannen am Donnerstag die RC44 mit der letzten Serie ihrer Jahres-Meisterschaft. Gestern konnten bei moderaten Winden um die 10kn 4 Wettfahrten gesegelt werden. Nach nun 6 Wettfahrten führt 'Team Nika' von Vladimir Prosikhin RUS mit Taktiker Dean Barker NZL mit 4 Punkten Vorsprung auf 'CEEREF' mit Igor lah SLO und Taktiker Adran Stead GBR. Auf Rang 3 folgt 'Aqua' (Chris Bake GBR/Cameron Appleton NZL). Die Rangliste und der Tagesbericht.
 
News – Freitag, 16. November 2018
Freitag, 16. November 2018   

IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Pointe-à-Pitre FRA - Day 11

 IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Pointe-à-Pitre FRA - Day 11 Als Sieger der Multi 50 und als Gesamt-Dritter hat gestern Armel Tripon FRA das Ziel der Route du Rhum auf Guadeloupe erreicht. Als nächster ist nun Alex Thomson GBR ('Hugo Boss') an der Reihe, der mit mehr als 200 Meilen Vorsprung die Open-60 anführt. Heute Morgen fehlten ihm noch 50 Meilen. Paul Meilhat FRA und Yann Eliès FRA halten weiter die Plätze 2 und 3. Boris Herrmann ist 5., Damien Seguin FRA und Alan Roura SUI liefern sich weiterhin ein enges Duell um Rang 6. In der Class 40 liegt Yoann Richomme FRA nun wieder 106 Meilen vor Phil Sharp GBR. Ahrnt Bruhns GER folgt als 19., Jacques Valente SUI ist nun 35. Der Race-Tracker, die Berichte und die Videos.
Freitag, 16. November 2018   

Diam 24 - GP Pacifique des Jeux - Tahiti FRA - Final results

 Diam 24 - GP Pacifique des Jeux - Tahiti FRA - Final results Auf Bora Bora ging gestern der Grand Prix Pacifique des Jeux und damit die Saison 18 der Diam 24-Trimarane zu Ende. In den beiden Kurz-Regatten lagen erneut ‘Mood’ mit Damien Iehl FRA und ‘Tresors de Tahiti’ von Pierre Pennec FRA vorne. Mit den Rängen 5 und 2 folgt Laurane Mettraux SUI ('CER') als 3. Die unkonstanten Winde um Bora Bora veranlassten die Wettfahrtleitung, das Küsten-Rennen aufzuteilen. ‘Mood’ mit Damien Iehl FRA gewann die erste Hälfte, ‘CER’ mit Laurane Mettraux SUI/SNG lag im zweiten Teil vorne. In der Gesamtwertung siegte Pierre Pennec FRA vor Damien Iehl FRA und Stevie Morrison GBR. Laurane Mettraux SUI verpasste als 4. das Podium nur knapp, Bernard Stamm SUI folgt auf Rang 5. Die [url=wxw.gppacifiquedesjeux.com/]Event-Website[url].
Freitag, 16. November 2018   

A-Cat - Australian National Championship 2018 - Hervey Bay AUS - Final results

 A-Cat - Australian National Championship 2018 - Hervey Bay AUS - Final results Keine Veränderungen an der Spitze brachten gestern die drei Wettfahrten des Schlusstages. Glen Ashby AUS gewann erneut alle 3 Läufe und siegte überlegen. Er geht am Sonntag als Top-Favorit an den WM-Start, auf dem Weg zu seinem 10. Titel ! Peter Burling NZL und Mischa Heemskerk NED belegen die Ehrenplätze. Bob Baier GER wurde 17., Nils Palmieri SUI fiel durch einen Frühstart auf Rang 30 zurück. Bei den Classics gewann Andrew Landenberger AUS überlegen vor Scott Andersen AUS und Graeme Parker AUS, Charles Bueche SUI folgt als 14. Alle Ranglisten und die Event-Website.
 
News – Donnerstag, 15. November 2018
Donnerstag, 15. November 2018   

IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 10

 IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 10 In der Nacht auf morgen dürfte Armel Tripon FRA als Sieger der Multi 50 das Ziel auf Guadeloupe erreichen. Heute Morgen fehlten ihm noch 256 Meilen. Erwan Le Roux FRA liegt als 2. 285 Meilen zurück. Der zu Beginn vorne mitsegelnde Lalou Roucayrol FRA kenterte gestern mit seinem Trimaran in einem heftigen Gewitter. Er wird 3-4 Tage auf seine Rettung warten müssen.
Bei den Open 60 konnte sich Alex Thomson GBR an der Spitze weiter absetzen, sein Vorsprung auf Paul Meilhat FRA beträgt nun 222 Meilen. Neu auf Rang 3 vorgerückt ist Yann Eliès FRA. Boris Herrmann GER folgt auf Rang 5, Alan Roura SUI ist mit einem Rückstand von 848 Meilen auf Rang 7.
In der Class 40 liegt Yoann Richomme FRA weiter an der Spitze, Phil Sharp GBR konnte seinen Rückstand als 2. auf 67 Meilen verkürzen. Arnt Bruhns GER ist weiterhin 19., Jacques Valente SUI folgt als 37.
Der Race-Tracker, die Berichte und die Videos.
Donnerstag, 15. November 2018   (Bild © Gordon Upton)

A-Cat - Australian National Championship 2018 - Hervey Bay AUS - Day 3

 A-Cat - Australian National Championship 2018 - Hervey Bay AUS - Day 3 An der australischen A-Cat-Meisterschaft, dem Tune-Up zur am Wochenende beginnenden WM, sind heute Morgen bereits 2 weitere Läufe gesegelt. Mit zwei Laufsiegen setzte Glen Ashby AUS seine Serie fort, er weist nun 11 Punkte Vorsprung auf Peter Burling NZL auf. Auf Rang 3 folgt Mischa Heemskerk NED. Bob Baier GER ist nun 15., Nils Palmieri SUI folgt als 27. der 58 Teilnehmer - die Rangliste der Open-Wertung.
In der nicht-foilenden Classic-Wertung dominiert Andrew Landenberger AUS weiterhin, Scott Anderson AUS kann als einziger halbwegs mithalten. Charles Bueche SUI folgt auf Rang 14. Die Event-Website.
Donnerstag, 15. November 2018   

Diam 24 - GP Pacifique des Jeux - Bora Bora FRA - Day 4

 Diam 24 - GP Pacifique des Jeux - Bora Bora FRA - Day 4 Nach zwei Kurz-Wettfahrten in der Bucht von Raiatea folgte gestern eine 40-Meilen-Etappe nach Bora Bora.
Mit den Rängen 1 und 2 war Oman Sail mit Stevie Morrison GBR wiederum Beste in den Kurzregatten. ‘Mood’ mit Damien Iehl FRA (1-3) und Trésors de Tahiti (4-2) mit Pierre Pennec FRA folgen dahinter. Auf den Rängen 4 und 5 die beiden Schweizer Teams von Bernard Stamm SUI und Lauranne Mettraux SUI/SNG.
Die 3 Std und 16 Min dauernde Offshore-Etappe wurde von Trésors de Tahiti gewonnen, Oman Sail und Mood waren wieder vorne mit dabei. In der Gesamtwertung führt Oman Sail vor Trésors de Tahiti und Mood . Event-Website. Laurane Mettraux SUI und Bernard Stamm sind weiterhin 4. und 5. Die Event-Website.
Donnerstag, 15. November 2018   

Swiss Sailing - General-Versammlung 2018 - Ittigen

 Swiss Sailing - General-Versammlung 2018 - Ittigen Vergangenen Samstag fand in Ittigen im Haus des Sports die 79. Generalversammlung von Swiss Sailing statt. Neben den statutarisch vorgesehenen Traktanden wurden zahlreiche Sportlerinnen und Sportler für ihre Erfolge geehrt. Gegen Ende der GV diskutierten die Anwesenden lebhaft und konstruktiv über die Neuschaffung der SM-Reglemente, welche allerdings erst 2020 in Kraft treten sollen. Der Bericht. Ein Protokoll gibt es allerdings noch keines auf der Event-Website.
 
News – Mittwoch, 14. November 2018
Mittwoch, 14. November 2018   

Support Sailing News !

 Support Sailing News ! Wir sind weiterhin dringend auf Ihre Unterstützung angewiesen ! Leider sind unsere letzten Aufrufe unbeachtet geblieben. Wir hoffen, dass wir die Supporter-Zahl bis Ende Jahr wenigstens auf 100 erhöhen können. Hier die Details.
Als mit Abstand grösstes Segel-Medium in der Schweiz bieten wir weiterhin die besten Möglichkeiten für Ihre Werbung.....buchen Sie Ihre Jahreswerbung 2019 noch im November und profitieren Sie von einem Gratis-Monat im Dezember - die Details.
Mittwoch, 14. November 2018   

IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 9

 IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 9 Während die führenden der Multi 50, der Open 60 und der Class 40 in den Passat-Winden gut und relativ angenehm vorankommen, bleibt es für die hintere Hälfte des Feldes abenteuerlich. Viele haben erst gerade die Schutz-Häfen an der Küste Spaniens verlassen, doch um Madeira lauert heute und morgen das nächste Sturm-Tief. An der Reihenfolge an der Spitze der Klassemente hat sich nichts verändert: In 2 Tagen wird Armel Tripon FRA als Sieger der Multi 50 das Ziel als nächster erreichen. Mit mehr als 400 Meilen Vorsprung dürfte er kaum mehr einzuholen sein. Noch vor allen weiteren Multi 50 segelt Alex Thomson mit seiner Open 60 'Hugo Boss' auf Rang 4. Auch er weist mit 168 Meilen einen beruhigenden Vorsprung auf. Paul Meilhat FRA ('SMA') und Vincent Riou FRA ('PRB') halten weiter die Ränge 2 und 3. Boris Herrmann GER ('Malizia') ist mit 296 Meilen Rückstand 5. In der Verfolgergruppe hat Damien Séguin FRA als 6. die Führung übernommen, Alan Roura SUI ('La Fabrique') folgt 4 Meilen dahinter auf Rang 7. Yoann Richomme FRA liegt in der Class 40 nun 117 Meilen vor Phil Sharp GBR. Jacques Valente SUI kämpft vor der Küste Portugals gegen die Flaute, er ist nun 33. Der Race-Tracker, die Berichte und die Videos.
Mittwoch, 14. November 2018   

IMOCA Open 60 - Route du Rhum - Kollision mitten im Atlatik !

 IMOCA Open 60 - Route du Rhum - Kollision mitten im Atlatik ! Ein seltenes Ereignis gab es gestern zu Vermelden: Der unter Auto-Pilot segelnden Sebastien Destremeau FRA - er ist mit seiner Open 60 älterer Bauart in der Rhum-Mono-Kategorie am Start - rammte vor der portugisischen Küste den Finnen Ari Huusela FIN (IMOCA), der versuchte, vor Destremeau durch zu schleichen, um sich arbeits-intensive Manöver zu ersparen - es reichte nicht. Beide Boote wurden leicht beschädigt, konnten das Rennen aber fortsetzen. Der Bericht.
Mittwoch, 14. November 2018   

Diam 24 - GP Pacifique des Jeux - Tahiti FRA - Day 3

 Diam 24 - GP Pacifique des Jeux - Tahiti FRA - Day 3 Am 3. Tag des Grand Prix Pacifique des Jeux stand eine 30-Meilen-Überführungs-Etappe von Huahine nach Raiatea auf dem Programm. Die vorgesehenen Kurz-Wettfahrten mussten wegen unkonstanter Winde abgesagt werden.
Bei guter Seabreeze entwickelte sich auf einem Vorwind-Kurs ein Speed-Rennen, das von ‘Trésors de Tahiti Pro’ mit Pierre Pennec FRA gewonnen wurde. Damit rückten die Locals bis auf einen Punkt zur weiterhin führenden ‘Oman Sail’ (Stevie Morrison GBR) auf, welche die Etappe auf Rang 2 beendete. Das ‘CER’ mit Lauranne Mettraux SUI/SNG und ‘Cheminées Poujoulat’ mit Bernard Stamm SUI wurden gestern wiederum 4. und 5., Ränge die sie auch in der Gesamtwertung belegen. Die [url=wxw.gppacifiquedesjeux.com/]Event-Website[url].
Mittwoch, 14. November 2018   

World Sailing Annual Conference - Kommentare zu den umstrittenen Olympia-Entscheidungen

 World Sailing Annual Conference - Kommentare zu den umstrittenen Olympia-Entscheidungen In den Segel-Medien und auch unter den meisten Olympia-Seglern herrscht grosses Unverständnis über die Auswahl der Olympia-Klassen für 2024 am vergangenen Jahres-Meeting des Welt-Segel-Verbandes. Zum ersten mal überhaupt wurden noch gar nicht existierende Disziplinen ausgewählt ! Der ehemalige ISAF-Präsident spricht in seinem Kommentar (PDF) ebenso klare Worte wie der italienische Verbands-Präsident Francesco Ettore ITA in seinem Communiqué. Am Beispiel der eliminierten Finn-Klasse äussert die ehemalige Olympia-Teilnehmerin Laura Baldwin GBR ihre Kritik.
Mittwoch, 14. November 2018   (Bild © Paula Kopylovicz)

A-Cat - Australian National Championship 2018 - Hervay Bay AUS - Day 2

 A-Cat - Australian National Championship 2018 - Hervay Bay AUS - Day 2 Im Vorfeld der am kommenden Wochenende beginnenden A-Cat-WM läuft in Hervay Bay zur Zeit die australische Meisterschaft der A-Cats. Die meisten Top-Favoriten sind bereits mit dabei. Neu wird in zwei Feldern gesegelt: die foilende Open-Wertung und die Classics ohne Foil. Glen Ashby AUS führt in der Open-Wertung mit 2 Laufsiegen vor Darren Bundock AUS und Mischa Heemskerk NED. Bob Baier GER folgt auf Rang 18, Nils Palmieri SUI ist 20 der 50 Teilnehmer. In der Classic-Wertung gewann Andrew Landenberger AUS 3 der 4 Wettfahrten, Scott Anderson AUS und Alberto Farnesi SWE sind die ersten Verfolger. Charles Bueche SUI ist 15. der 36 Teilnehmer. Alle Ranglisten und der Bericht.
 
News – Dienstag, 13. November 2018
Dienstag, 13. November 2018   

IMOCA Open 60, Class 40. Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Pointe-à-Pitre FRA - Day 8

 IMOCA Open 60, Class 40. Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Pointe-à-Pitre FRA - Day 8 Nach der Zielankunft der beiden Ultime-Trimarane gestern wird es nun eine Weile dauern, bis die Nächsten Guadeloupe erreichen. Armel Tripon FRA, der mit 480 Meilen Vorsprung das Klassement der Multi 50 dominiert, wird voraussichrlich am Donnerstag das Ziel erreichen. Alex Thomson GBR ('Hugo Boss') baute bei den Open 60 seinen Vorsprung auf 180 Meilen aus. Paul Meilhat FRA ('SMA') und Vincent Riou FRA ('PRB') bleiben die ersten Verfolger. Boris Herrmann GER ist weiterhin 5., Alan Roura SUI liegt als 8. nun knapp hinter Stéphan Le Diraison FRA und Damien Séguin FRA. Auch in der Class 40 zieht sich das Feld in die Länge. Yoanne Richomme FRA führt nun mit 112 Meilen Vorsprung auf Aymeric Chappellier FRA, Phil Sharp GBR ist auf Rang 3 zurückgefallen. Jacques Valente SUI hat nach seinem langen Reparatur-Stop das Rennen als 30. wieder aufgenommen. Der Race-Tracker, die Berichte und die Videos.
Dienstag, 13. November 2018   

Diam 24 - GP Pacifique des Jeux - Tahiti FRA - Day 2

 Diam 24 - GP Pacifique des Jeux - Tahiti FRA - Day 2 Heute stand die mit 90 Meilen längste Etappe des Grand Prix Pacifique des Jeux auf dem Programm: Von Moorea ging es nach Huahine. Nach einem Start bei leichten Winden frischte es ausserhalb der Lagune im offenen Pazifik auf, was den 8 Teams eine lange Vorwind-Schussfahrt mit über 15kn ermöglichte. Den Etappen-Sieg holte sich ‘Oman Sail’ mit Stevie Morrison GBR vor ‘Trésors de Tahiti’ mit Pierre Pennec FRA. ‘Mood’ mit Damien Iehl FRA war als 3. auch dieses mal vorne mit dabei. Mit Rang 4 glückte auch Bernard Stamm SUI mit seiner ‘Cheminée Poujoulat’ erstmals ein Spitzenplatz, ‘CER’ mit Laurane Mettraux SUI/SNG konnte nach missglücktem Start noch bis auf Rang 5 aufholen. In der Gesamtwertung hat 'Oman Sail' die Führung übernommen, ‘Trésors de Tahiti’ und 'Mood’ sind die ersten Verfolger. Die beiden Schweizer Teams ‘CER’ und ‘Cheminée Poujoulat’ folgen auf den Rängen 4 und 5.
Die [url=wxw.gppacifiquedesjeux.com/]Event-Website[url].
Dienstag, 13. November 2018   (Bild © Michael Chittenden)

18 Footer - Spring Championship 2018 - Sydney AUS - Races 5 & 6

 18 Footer - Spring Championship 2018 - Sydney AUS - Races 5 & 6 Auch am vergangenen Sonntag haben wir die Wettfahrten der 18 Footer live aus dem Hafen von Sydney übertragen. Es standen gleich zwei Läufe auf dem Programm, die von 'Asko Appliances' und von 'Finport' gewonnen wurden. Im ersten Lauf blieben die Winde moderat, so dass die meisten das grosse Rigg wählten. Für den zweiten Lauf frischte es dann aber soweit auf, dass Rigg 2 angesagt gewesen wäre. Dies ergab spektakuläre Szenen wie etwa der 'Vorwärts-Salto' von 'Pittwater Marine' (siehe Bild). Der Bericht mit dem Replay der Live-Übertragung.
Dienstag, 13. November 2018   

Star - Star Sailors League - Finals - Nassau BAH - Die Vorbereitungen

 Star - Star Sailors League - Finals - Nassau BAH - Die Vorbereitungen Anfang Dezember beginnt auf den Bahamas das Finale der Star Sailors League, die wohl auch dieses Jahr bestbesetzte Regatta überhaupt. Die eingeladenen Cracks aus anderen Klassen - es sind gleich 5 Weltmeister von Olympia-Klassen am Start - weilen zur Zeit auf Einladung im Star-Training am Gardasee. Organisator Frithjof Kleen GER nutzte die Gelegenheit für ein Interview mit dem frisch gekürten Welt-Segler des Jahres Pavlos Kontides CYP, der in Nassau zusammen mit Markus Koy GER antreten wird. Das Interview.
 
loading content
1###0#0
 
 
loading content