IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 3

Mittwoch, 7. November 2018   
 IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50  Route du Rhum  Day 3
Das Sturmtief über der Biskaya hat gestern unter den ursprünglich 123 Teilnehmern der Route du Rhum weitere Opfer gefordert, zahlreich Teilnehmer haben zudem zum Abwettern Schutz in Häfen an der spanischen Küste gesucht. Prominentestes Opfer ist Armel Le Cléac'h FRA, der mit seinem Foiler-Trimaran 'Banque Populaire' kenterte. Damit sind in der Ultime-Kategorie nur noch 3 der 6 Teilnehmer im Rennen. Es führt François Gabart FRA ('Macif') mit 67 Meilen Vorsprung auf Francis Joyon FRA - die beiden Weltumrundungs-Rekordhalter konnten offenbar ihre Erfahrung mit stürmischen Winden umsetzen und haben bereits die Azoren erreicht.
Bei den Multi 50 führt Thibault Vauchel Camus FRA vor Gilles Lamiré FRA.
Alex Thomson GBR konnte bei den Open 60 mit seiner 'Hugo Boss' den Vorsprung auf Paul Meilhat FRA ('SMA') auf 95 Meilen ausbauen, Vincent Riou FRA ('PRB') ist mit 109 Meilen Rückstand auf Rang 3 zurück gefallen. deficit. Alan Roura SUI hält sich als 5. weiterhin ausgezeichnet, sein Rückstand beträgt 157 Meilen. Nur 4 Meilen dahinter folgt Boris Herrmann GER auf Rang 6, Isabelle Joschke GER/FRA schied dagegen mit Mastbruch aus.
In der Class40 konnte Yoann Richomme FRA seinen Vorsprung auf 35nm ausbauen, Aymeric Le Chapelier FRA folgt auf Rang 2. Durch die Ausfälle - u.a. schied Sam Goodchild GBR mit Mastbruch aus - rückte Jacques Valente SUI auf Rang 35 vor 35th, sein Rückstand beträgt nun 310 Meilen.
Der Race Tracker, alle Ranglisten, die Onboard-Videos und alle Berichte.


« Zurück

loading content
1#1#46947#0#0
 
 
loading content